Wer einmal AG Jeans getragen hat, möchte nie wieder etwas anderes tragen. Sie schmiegen sich wunderbar dem Körper an, sind unglaublich bequem und sehen dabei auch noch super aus. Das Label AG Jeans ist im Premium Segment angesiedelt. Besser gesagt: Hat das Premium Denim Segment mit gestaltet und das von Anfang an.

Der Kopf hinter AG Jeans, Adriano Goldschmied, bietet euch für jede Gelegenheit die passende Jeanshose und das seit fast 20 Jahren. Seit dem Jahr 2000 bringt das Premium Denim Label immer wieder neue Jeanshosen, aber auch Shorts, Jeansjacken, eben alles, was mit Denim zu tun hat und auch Oberbekleidung auf den Markt.

Doch ganz nebenbei liegt ihnen der Umweltschutz am Herzen und die Fertigung vor Ort ist eine ganz Besondere. Wie ist eigentlich die Geschichte von AG Jeans und was macht den Stil von ihnen aus? Was es alles über das Denim Label AG Jeans zu sagen gibt, verraten wir euch heute!

Wie ist die Geschichte von AG Jeans?

Die Geschichte von AG Jeans ist eigentlich die Geschichte von Adriano Goldschmied und Yul Ku. Adriano Goldschmied wurde 1944 in Triest, einer Stadt in Italien, in eine jüdische Familie hineingeboren. Die Familie war wohlhabend und musste 1942 ihr Geld verpfänden. Später, nach dem Krieg, wurden diese Vermögenswerte an die Familie zurückgezahlt.

Adriano Goldschmied wollte erst gar nicht Designer werden. Er liebäugelte mit einer Karriere als Skifahrer. Zum Glück ist er doch noch auf die Idee gekommen, Designer zu werden, denn sonst wäre euch das Label AG Jeans durch die Lappen gegangen.

So aber eröffnete er 1970 ein Geschäft in Cortina d’Ampezzo, mit dem er sehr viel Erfolg hatte. Das kleine Geschäft gilt seitdem als Sprungbrett für ihn. Durch die positive Rückmeldung der Kunden entschied er sich dazu, eine eigene Denim Firma zu gründen.

Kurze Zeit später gründete er mit Renzo Rossi das Label Diesel. Seitdem gibt es kein Halten mehr. Adriano Goldschmied ist in der Denim- Branche bekannt wie ein bunter Hund. Zudem ist er gründete er auch Replay und GAP. Später arbeite er für Gold Sign und Citizens of Humanity für das Herren- Segment.

Seit 1996 lebt er hauptsächlich in Los Angeles und Mailand. Die Entscheidung, AG Jeans zu gründet, kam aber erst Jahre später, als er auf den erfahrenen Denim Hersteller Yul Ku traf. Adriano Goldschmied entschied zusammen mit Yul Ku im Jahr 2000 die Denim Marke AG Jeans auf den Markt zu bringen.

Gegründet wurde aber nicht in Italien, sondern in Kalifornien in den USA. Hier war der Bedarf an Denim viel größer. Seitdem gilt Adriano Goldschmied als Pate der Jeanshosen, denn er hat das Premium Segment bei Jeans mit eingeführt. Hochwertige Jeanshosen sollten es sein, die so noch nie auf dem Markt dagewesen sind.

Gestartet wurde mit nur einer kleinen Boutique in Los Angeles. Die Idee, Vintage Jeans mit neuem Design und trendigen Styles zu verbinden, schlug ein wie eine Bombe. Sie revolutionierte die Modewelt. Das Vintage vor allem alt bedeutet, sah Adriano Goldschmied nicht ein.

Er wollte neue, hochwertige Jeanshosen kreieren, die auf ihre Art und Weise einen tollen, alten Vintage Look bekommen. Dazu kommen hochwertige Materialien, eine grandiose Passform und ein hoher Tragekomfort. Was soll man sagen? Es ist ihm geglückt!

Jahre später, 2008, übernahm der Sohn von Yul Ku, Samuel Ku, die Denim Marke als Creative Director. Er wollte AG Jeans nicht nur als Denim Brand im Premium Bereich führen, sondern auch eine Lifestyle Marke aus dem Brand machen.

So konzentrierten er und sein Designteam sich darauf, komplette Kollektionen zu entwerfen, die sich in ihren Looks komplett aufeinander abstimmen lassen. Ein neuer Looks ist entstanden, der Shirts mit Jeanshosen, Tops mit Shorts und Jeansjacken mit Jeansröcken verbindet.

Die DNA der Marke, das Denim, ist geblieben und wird nun mit tollen, neuen Looks unterstützt. So könnt ihr euch von oben bis unten in AG Jeans einkleiden. Der Look ist klassisch, raffiniert und schick.
Ganz nebenbei eröffnete Adriano Goldschmieds Tochter, Marta Goldschmied, eine eigene Premium Denim Marke namens MADE GOLD, die genauso erfolgreich ist wie das Label ihres Vaters. Beide Marken kommen sich aber nicht in die Quere und können wunderbar koexistieren in Los Angeles.

jeanhose top frau denimSeit 2010 hat Adriano Goldschmied sein grünes Herz entdeckt. Grüne Mode liegt ihm sehr am Herzen und so wird jedes Kleidungsstück seiner Firma nur noch mit der Ozone Technology hergestellt. Bei diesem Prozess wird weniger Wasser, weniger Energie und weniger Chemikalien als in der Denim Branche üblich verwendet. Er möchte so die Umwelt schützen.

Mittlerweile gehört AG Jeans zu den bekanntesten Denim Brands im Premium Segment und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Alles, was euer Denim Herz sich wünschen könnte, gibt es in den Kollektionen. Damen, Herren und Kinder werden gleichermaßen angezogen. Hochwertige Materialien und passgenaue Schnitte sprechen für sich. Kein Wunder, dass AG Jeans bis heute so erfolgreich ist!

Welchen Stil hat AG Jeans?

Wer eine hochwertige Jeanshose sucht, ist bei AG Jeans an der richtigen Adresse. Die Jeanshosen kosten zwar bis zu 300 Euro, aber der Preis lohnt sich. Wer einmal eine AG Jeans getragen hat, bleibt ihr treu. Die Auswahl ist riesig, nicht nur bei den Jeanshosen, sondern auch bei anderen Denims.

Dabei überzeugen sie mit aufregenden, modischen und brandaktuellen Schnitten in Kombination mit Waschungen, Colored Denim und anderen Verzierungen. Das Denim Design liegt Adriano Goldschmied am Herzen und so bleibt kein Look unkreiert.

Auf den Damenjeans liegt das Hauptaugenmerk des Designers. Es gibt sie in unendlich vielen Variationen und so bleibt kein Bein unbekleidet. Von gemütlichen Shorts in Beige, Weiß und Blau über Cropped Pants und Carpihosen in vielen Farben bis hin zu Bootcut Jeans, Skinny Jeans und Boyfriend Jeans ist alles dabei.

die Silhouetten reichen von sehr eng über schmal bis hin zu gemütlich und weit. Je nachdem für welche Länge ihr euch entscheidet, wird es noch spannender. Cropped Pants und Caprihosen kommen nun nämlich auch in Colored Denim, Waschungen und mit Bootcut und Schlagjeans- Elementen daher.

In jeder Kollektion gibt es Leggings, Skinny Jeans, Boyfriend Jeans, Flared Jeans, Caprihosen und Bootcut Jeans. Diese Schnitte liegen dem Designer besonders am Herzen. Er verändert sie immer wieder ein bisschen, damit sie spannend bleiben, es gibt aber auch klassische Versionen zu kaufen. Der Stil ist immer so, wie ihr ihn mögt und so ist für jeden eine Jeans dabei.

Insgesamt wird auf eine hochwertige Verarbeitung, spannende Schnitte und eine sehr gute Passform geachtet. Seit der Gründungen spielen aber auch andere Faktoren eine wichtige Rolle. AG Jeans setzt nicht nur auf eine hochwertige Verarbeitung, sondern auch darauf, dass es immer wieder etwas Neues in den Kollektionen zu sehen gibt.

So greifen sie hauptsächlich Vintage- Elemente auf, die als wiederkehrendes Symbol in den Kollektionen wiederkommen. Es gibt Antik- Optiken, aber auch Used Looks, Destroyed Looks und andere Waschungen, die die Jeanshosen im Vintage Look erscheinen lassen.

Farblich gesehen dreht sich bei AG Jeans alles um verschiedene Blautöne mit unterschiedlichen Waschungen, aber auch um Colored Denim. Der kommt mal zurückhaltend, mal aufregend daher und bleibt damit immer spannend.

Grauer, schwarzer und weißer Denim können nach dem blauen Denim am meisten punkten. Aber es gibt auch beigen, gelben, roten und zartrosa- farbenen Denim, der für Highlights in den Kollektionen sorgt und die Blicke auf sich zieht. Dezent eingesetzt wird er zum Highlight.

Neben den Jeanshosen können auch die Jeansjacken und Jeansblusen punkten. Genau wie bei den Jeanshosen auch zeigen sich die Denim- Oberteile aufregend in Vintage Waschungen, Heritage Looks und Colored Denim.

Damit aber nicht genug, denn AG Jeans bietet auch noch Oberteile wie Tops, Shirts, Pullover, aber auch Kleider und Röcke für Damen und Herren an. Die coolen, lässigen Looks, die euch auf den Bildern entgegenblicken überzeugen mit Bequemlichkeit und einer großen Portion Style.

Für Damen gibt es weit geschnittene Boyfriend Jeanshemden und Shirts, aber auch weite Pullover, enge Tops und Longsleeves. Die Farben sind eher dezent gehalten, Muster gibt es nicht viele. Das macht den lässigen Look von AG Jeans aus. Dunkles Orange, Rosé, Used Look Rot, blau- weiße Streifen, Schwarz, Grau, Weiß und Navy Blau geben den Ton an. Alles ist eher dezent gehalten, dafür können die Silhouetten richtig wirken.

Bei den Herren überzeugen weite Schnitte, dezente Looks und zurückhaltende Farben von sich. Auch wenn die Herren sich hier ein bisschen mehr trauen müssen (Stichwort: Rosa T-Shirt), sind die Styles doch eher zurückhaltend gestaltet. Sie wirken im Kontext. Natürlich könnt ihr auch auf knallig gelbe oder kräftige rote Shirts setzen, aber das ist eher die Ausnahme.

Hauptsächlich gibt es dunkles Blau, Schwarz, ausgewaschenes Weiß oder auch Navy Blau. Streifen haben es als Muster den Herren angetan und werden mit verschiedenen Farben durchgesetzt. So gibt es breite und schmale Streifen, die immer wieder anders wirken aufgrund der unterschiedlichen Farben. Das sieht cool aus und ist einmal etwas ganz anderes.

Zudem gibt es auch Denims für Kinder. Hier könnt ihr euer Kind von Kopf bis Fuß in Denim kleiden. Es gibt süße Jeanskleider mit Volants, coole Jeanshemden mit Used Look, Jeansjacken mit Destroyed Elementen, Shorts und natürlich Jeanshosen in vielen verschiedenen Looks. So cool war euer Kind garantiert noch nie angezogen! Ganz nebenbei gibt es für Kinder natürlich auch noch Pullover, T-Shirts, Kleider und Röcke.

kinderjeans kinderhemd kindermütze kind

Was ist sonst noch besonders bei AG Jeans?

AG Jeans haben es sich zur Aufgabe gemacht, sozial aktiv und verantwortungsbewusst zu arbeiten. Dabei handeln sie im Sinne der Umwelt und wollen die Welt ein Stück besser machen. Seit 2010 haben sie sich dem Umweltschutz verschrien und arbeiten immer wieder an neuen Technologien.

Wie oben schon erwähnt, benutzen sie die Ozone Technology, die umweltfreundlicher ist als andere Färbe- und Wasch- Prozesse. Außerdem greifen sie auf die Verwendung von umweltbewussten Fasern zurück. Recycelte Fasern kommen immer wieder zu Verwendung.

Ganz nebenbei hat AG Jeans noch eine Partnerschaft mit Charity: Water. Dabei handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die das Ziel hat, Menschen in Entwicklungsländern sauberes und sicheres Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Dafür werden Brunnen gebaut und der sichere Zugang zu diesen gesichert.

Zudem handelt AG Jeans sehr vorbildlich in der Produktion. Nicht nur die neuesten Technologien sind am Start, sondern auch jede Phase wird beobachtet. Vom Konzept und dem Design über das Zuschneiden, Nähen, Waschen und Veredeln bis hin zum Versand geht alles in einer Firma vonstatten. Die vertikal integrierten Fertigungsanlagen sorgen für einen runden Ablauf bei der Fertigung. In der Modebranche ist dieser Einfall bisher einzigartig und damit auf jeden Fall etwas Besonderes.

Hier gibt es mehr Trend Artikel für euch: