Nicht erst seit gestern liegt Denim voll im Trend. Jeanshosen, Jeansblusen, Jeansjacken und auch Jeansröcke treten im Herbst wieder in ein ganz besonderes Licht – nämlich dann, wenn sie miteinander kombiniert werden. Jeans on Jeans ist nämlich der Lieblingslook vieler Stars und Sternchen und so war es von vorn herein nur logisch, dass dieser Trend auch in die Läden kommen würde, um ihn für euch zu präsentieren. Dies ist nun geschehen und auch wenn Denim im Sommer schon schwer angesagt war in Form von Jeanskleidern und Latzhosen, bekommt der Trend nun doch noch eine Extraportion Stil ab. Wir erklären euch, wie der Jeans zu Jeans Look funktioniert, was ihr beachten solltet und womit ihr jetzt gerade so richtig im Trend liegt. Vorhang auf für Jeans zu Jeans.

damen-jeansrock-hellblau

Von den Stars zu euch

Rihanna trägt es, Kate Bosworth mag es und Louise Roe kann gar nicht genug davon bekommen. Die Rede ist von dem neuen Jeans Trend, der besagt, dass Jeans und Jeans nun gern zusammengetragen wird. Ein Jeans- Look von Kopf bis Fuß sozusagen, auf den ihr nie wieder verzichten wollt, wenn ihr ihn einmal gefunden habt. Rihanna liebt ihren Look mit einem Used Look Jeansrock im Pencil Skirt Look in Kombination zu einer in den Rock gesteckten Jeansbluse, Kate Bosworth lässt sich sogar auf dem Roten Teppich in Jeans sehen. Sie setzt auf eine dunkelblaue Röhrenjeans in Kombination mit einer hellen, gebleichten Jeansbluse und Louise Roe überzeugt mit einer Skinny Jeans in ganz hellem Blau und trägt dazu eine dunkelblaue Jeansbluse mit aufgesetzten Taschen.

light-blue-jeanshemd-damen

Ein Trend, der leicht umsetzbar ist

Für euch ist dieser Trend ziemlich leicht umsetzbar: Ihr nehmt eine Jeanshose, die ihr gerne mögt und kombiniert sie mit einem Oberteil aus Jeans. Besonders Jeansblusen sind schwer angesagt. Sie gibt es nun in vielen verschiedenen Farben und Formen, mit Used Look oder ohne und so findet ihr genau die Jeansbluse, die zu euch passt. Wichtig beim Look ist: Oberteil und Unterteil sollten eine andere Farbe haben, damit der Look gut funktioniert. Besonders schön wird es, wenn richtige Kontraste erzielt werden mit einer dunklen Raw Denim zu einer bleached Jeansbluse oder auch eine gebleichte Used Look Jeans zu einer dunkelblaue Denim- Bluse. So macht ihr euch automatisch zum Hingucker. Wer auf diesen Look setzt, sollte bei den Accessoires aber zu normalen Farben und nicht zu Blau greifen. Wer Kontraste mit Metallic- Tönen wie Gold, Silber und Bronze setzt oder mit Rot und Gelb farbenfroh kombiniert, ist auf der sicheren Seite.