Jeanshosen sind Kult, denn schon um 1850 herum wurde die erste Hose aus dem beliebten strapazierfähigen Stoff angefertigt. Auch wenn sie zunächst noch nicht blau gefärbt waren, hatten sie schon die typischen Merkmale, die bis heute bei den klassischen Jeans vorhanden sind. Das sind vor allem die 5 Hosentaschen, die auf einer Five-Pocket-Jeans unerlässlich sind, weil sie ihr den Namen verliehen haben. Damals hat Levi Strauss seinen Jeanshosen auch noch die Taschenecken mit Nieten versehen, damit sie durch die Beanspruchung bei der Arbeit nicht ausreißen. Das ist ebenfalls bis heute so geblieben, klassische Jeanshosen in diesem Stil haben eben immer noch die gleichen Merkmale. Five-Pocket-Jeans sind aber nicht an eine bestimmte Marke gebunden, viele Jeanshersteller und Modelabel bieten diese unter ihrem Markenzeichen an.

Young Generation

Marcus Weidenfeld / pixelio.de

Marken und ihre Schnitte

Ein echter Jeanskenner vermag eine Jeans der Marke XY gleich an ihrem Aussehen zu erkennen. Dem modebewussten Verbraucher sind das Aussehen und der Schnitt wichtig, auch wenn die Jeans dann von einem unbekannten Label stammt. Durch die vielen möglichen Passformen kann man sich eine Jeans aussuchen, die perfekt sitzt. Kaum jemand möchte heute auf eine Jeans in seinem Kleiderschrank verzichten. Sowohl Damen wie Herren nutzen die schon zum Kult gewordene Hose zu vielen Anlässen als optimales und gut sitzendes Kleidungsstück.

Jeans sind vielfältig in der Kombination. Da sie in vielen Farben und Schnitten erhältlich sind, kann man auch viele Oberteile, Schuhe und Jacken dazu tragen und so ein cooles oder ein zeitloses Styling kreieren. Männer tragen grundsätzlich lieber eine Jeans, die lässig und bequem sitzt. Hier sind die Klassiker wie Levi’s oder Wrangler zu nennen, die ihre Hosen für Männer in bequemen Schnitten anbieten. Junge Männer tragen hingegen auch Jeans im Röhrenschnitt oder auch Skinny Jeans genannt. Diese trägt sich wie eine zweite Haut eng am Körper, bei Frauen ist diese Passform ebenso beliebt. Im Bereich Damenmode lässt sich diese Jeans besonders gut mit lockeren Oberteilen kombinieren. Aber auch die vielen anderen Schnitte sind äußerst beliebt, weil man besonders als Frau damit die Figur perfekt einhüllen kann.

Bei Damenjeans nennen sich die einzelnen Schnitte zum Beispiel Bootcut Jeans, diese werden auch bei Herrenjeans angeboten. Wenn Frauen hingegen eine Schlagjeans tragen, ist sie auch als Flare Jeans bekannt und wird nach einem schmalen Oberschenkel ab Knie weiter ausgestellt. Bei Männern ist die Loose Fit Jeans als lässiges Jeansmodell wie zum Beispiel eine Baggy Jeans beliebt, Skater und sportliche Typen tragen eine solche Hose sehr gerne.

Niedrige Leibhöhe und bestimmte Marken

Eine niedrige Leibhöhe bei Jeanshosen ist bei Frauen sehr beliebt. Dieser Schnitt ist sehr beliebt und wird gerne als Röhrenjeans angeboten. Hier ist auch das Material der Hose stretchig und schmiegt sich an den Körper an. Der auf der Hüfte sitzende Bund sorgt für eine modische Erscheinung, dazu passt sowohl ein T-Shirt wie auch eine Bluse. Das Jeanslabel Mavi bietet unter anderem solche Hosenschnitte an, wie im Jeansonlineshop www.jeans-meile.de zu sehen ist. Mavi Jeans stammen von einem schon seit vielen Jahrzehnten bekannten türkischen Label und werden bei Jeansfans aus der ganzen Welt geschätzt. Ihre Verarbeitung ist sehr gut, die unterschiedlichen Farben der Jeans lassen sich vielfach kombinieren. Ob helle oder dunkle Waschung, die große Auswahl in diesem Label ist im Onlineshop möglich.