Es ist Frühling! Es grünt und blüht im Garten, aber nicht nur dort, sondern auch auf der Kleidung haben sich die Frühblüher und Sommerblumen wieder eingefunden. Viele Kleidungsstücke werden jetzt von Blumen nur so überrankt und bezwingen damit den tristen Winter, der in diesem Jahr einfach kein Ende finden wollte. Blumen und Schönheit gehören seit je her zusammen und so konntet ihr besonders auf den Laufstegen in diesem Jahr die schönsten Blumen- Looks laufen sehen, die dieser Frühling breit hält. Was es alles auf dem Laufsteg zu sehen gab und wie ihr es umsetzen könnt, verraten wir euch heute in unserem „Blumenmädchen – der Blumentrend 2015“.

[block]0[/block]

So schön wie ein eigener Garten…

Die schönsten Blumen sind doch die Blumen auf dem Kleid – das fanden zumindest die Designer, die sich mit dem Blumen- Thema beschäftigt haben. Wenige waren es nicht und so gab es auf der letzten Fashion Week einen richtigen Garten auf dem Runway zu betrachten. Es gab Orchideen, gestickte Blumen, tropische Blumen, fast schon ganze Wälder, und floral verzierte Teile, die filigraner nicht hätten sein können. Es wurde realistisch, fast fotorealistisch, aber auch der 70iger Jahre Trend der Pril- Blumen war allgegenwärtig. Designer wie Michael Kors, Viktor & Rolf und auch Blumarine setzten auf die edlen Blumen- Prints. Bei Michael Kors drehte sich alles um einen Allover- Druck, der auf einem Cut Out Kleid zu sehen war. Es ging Pink in Rosen und Grün in Blättern zu. Ein wenig Platz wurde auch für den weißen Hintergrund gegeben, damit ein wenig Ruhe ins Kleid einkehrt. Bei Viktor & Rolf wurde es ähnlich bunt, allerdings eher auf die 70iger Jahre bezogen. Hier gab es ein kurzer Kleid zu sehen, das mit Comic- Blumen in Rosa und Blau mit schwarzer Umrandung überzogen war. Der Hintergrund war Grün wie auf einer Blumenwiese. Bei Blumarine setzten die Designer auf ein weit dekolletiertes, kurzes Kleid, das mit Urwald- Blumen von sich überzeugte. Alles war in Grün und Orange- Rot gehalten und bezauberte auf der ganzen Linie.

[block]2[/block]

… und dabei so einfach zu stylen

Was ihr nun von dem Trend übernehmen könnt, ist folgendes: Blumen zeigen sich vor allem auf Kleidern. Dabei könnt ihr dann auch nichts falsch machen, denn wer ein auffälliges Kleid trägt, muss nicht mehr mit anderen Teilen kombinieren. Das Kleid steht im Vordergrund und wird maximal, wegen dem derzeit schlechten Wetter, mit einer einfarbigen Jacke getragen. Damit die Jacke nicht in Konkurrenz mit dem Kleid tritt, solltet ihr hier auf Farben zurückgreifen, die sich unterordnen können. Grau, Blau, Schwarz und Braun sind genau richtig als Jackenfarbe. Für die Accessoires gilt das gleiche: Schuhe und Tasche kommen in schlichten Farben daher, damit dem Kleid nicht die Show gestohlen wird und andere Accessoires wie Schmuck könnt ihr einfach weglassen – die braucht ihr bei den auffälligen Kleidern nämlich gar nicht.