Herrenhemden gehören zu den Oberbekleidungsstücken, die jeden Tag getragen werden können. Das liegt fast ausschließlich an ihrer Ausführung, sie sind vielfältig und zu jedem Anlass tragbar. Herrenhemden können klassisch sein oder sportlich, verschiedene Kragenformen und Ärmellängen haben und natürlich in mehreren Farben und Mustern gekauft werden.  Im Sommer werden sie aus leichtem Leinen oder Baumwolle getragen und im Winter aus dickem Flanell oder auch aus Jeans. Jeanshemden gehören ebenso wie Jeanshosen zu den klassischen Kleidungsstücken. Mehrere Jeanshersteller mit bekannten Labels haben Jeanshemden ganz nach ihren typischen Merkmalen im Angebot. So sind sie fast unverwüstlich und können auf eine lange Lebensdauer zurückblicken. Sie sind ebenso wie die Hose ein Relikt aus der Arbeitskleidung aus Jeans.

[block]0[/block]wrangler_jeanshemd_dunkel

Jeanshemden von Wrangler oder Levis, Mustang oder anderen Herstellern

Wer das klassische Jeanshemd kaufen möchte, sollte sich unter den bekannten Anbietern für Markenjeans umsehen. Wrangler bietet zum Beispiel Jeanshemden in dunklen Waschungen oder hellen Farben an. Mustang hat auch Modelle in anderen Stoffen im Angebot, die dem Schnitt nach den Jeanshemden ähnlich sehen. Auch wenn sie noch so klassisch sind, sie können auch ganz besonders auffallend getragen werden. Damit lässt sich auch der von manchen jungen Männern nicht gewünschte „Cowboy-Look“, sondern ein ganz anderer und total angesagter Look herstellen. Solche Hemden gibt es auch als modisch abgewandelte Variante, wo dann nur die Farbe und der Stoff des Hemdes ähnlich einem Jeanshemd sind.

Das Jeanshemd wie man es schon lange kennt

Jeanshemden können, müssen aber heute nicht nur in der Freizeit getragen werden. Durch ihre klassische und schlichte Form passen sie auch in den beruflichen Alltag, wenn es angebracht ist. Keinesfalls sollte man diese Hemden zusammen mit einer Jeansjacke zu einer Jeanshose tragen, das wäre einfach zu viel des Guten. Wer es geschickt farblich zu einer Chino, einer Khaki oder auch einer schwarzen Jeans trägt, wird hingegen nicht nur modisch gekleidet sein. Wenn es angebracht ist, kann ein solches Hemd auch als Arbeitshemd getragen werden, es wird für lange Zeit seine gute Qualität beweisen können. Meistens wird es jedoch in der Freizeit getragen, wo Lässigkeit angesagt ist. Wrangler bietet dazu zum Beispiel zwei Klassiker an, die einmal in einem dunklen Denim und einmal in einem mittleren Farbton erhältlich sind. Wenn dies nicht die Variante ist, die man haben möchte, bieten Modelabel wie Jakes oder Tom Tailor noch weitere Varianten an. Auch als Kurzarmhemd oder als schwarzes Jeanshemd sind sie von Modeherstellern im Angebot. Dann sind sie zwar nicht mehr in der typischen klassischen Form hergestellt worden, haben aber dafür andere Vorzüge. Diese liegen vor allem im Material, das gerne auch in leichter Variante im Angebot ist. Eines haben alle Jeanshemden gemeinsam, das sind zwei Brusttaschen und eine durchgeknöpfte Leiste. Ob langer Arm oder kurzer Arm ist wieder individuell und damit kann das Hemd auch im Frühling getragen werden.