Das Jahr 2017 ist in vollem Gange. Die Modetrends für das Frühjahr und den Sommer trudeln so langsam in die Geschäfte ein und wer im Sale noch ein großartiges Schnäppchen machen will, kann dies jetzt tun. Viele bekannte Modetrends kommen nämlich nur in neuer Verpackung oder neuer Kombination erneut in die Läden und so lohnt es sich für euch nun doppelt zuzuschlagen. Einmal, um zu sparen und einmal, um den neuesten Trends zu frönen. Wir verraten euch, was im Sommer 2017 angesagt sein wird und wie ihr eure alten Teile am besten kombiniert.

Der Ethno Look wird erwachsen

Als erstes zeigen wir euch einen Modetrend, der euch aus den letzten Jahren wohlbekannt sein sollte. Es dreht sich um die Ethno- Muster, die seit knapp 2 Jahren in keinem Sommer gefehlt haben. Die wunderbaren Muster haben nicht nur ein tolles Aussehen mit sich gebracht, sondern auch das Gefühl, in einer offeneren Welt zu leben, denn die Muster stammen meist aus Afrika und anderen Ländern, die weit von uns entfernt liegen. Der Look war letztes Jahr noch kunterbunt und farbenfroh, wurde oftmals von Troddeln, Bommeln und Bast in Form von Hüten und Taschen begleitet. Doch in diesem Jahr gestaltet er sich ein wenig anders. Dort, wo es vorher noch kunterbunt war, kommen nun gedeckte Farben wie Aprikot, Dunkelblau und Bordeaux ins Spiel. Die Muster sind auch nicht mehr kunterbunt und wild, sondern eher klar. So kommen Streifen oft zum Einsatz und Kachel- Prints haben Hochsaison. Der cleane Ethno Look ist geboren und wird all denjenigen den Sommer versüßen, für die der Ethno Look bisher zu bunt war.

80ies Grunge Look

Die 80iger treffen auf Grunge

Wenn ihr es aber lieber doch bunt haben wollt, könnt ihr auf die wilden Muster zurückgreifen, die ursprünglich aus den 80iger Jahren stammen. Sie kommen gepaart mit dem 90iger Jahre Grunge Look und sehen gemixt einfach fantastisch aus. Die Muster sind wild, kunterbunt un dohne Zusammenhang. So zeigen sich Dreiecke, Kreise und Rechtecke in einem Muster, Striche in einem Anderen und oben drauf gibt es noch eine Kombination aus Leoparden- Muster mit Streifen. Dieser Look ist alles andere als brav und so sieht er sehr aufregend aus. Ihr könnt ihn aber auf zwei Arten tragen: Auf der einen Seite finden nur ruhige Farben in einem Outfit statt und so kombiniert ihr Pastelltöne zu Grau und Weiß, auf der anderen Seite ist das Outfit schrill und bunt mit knalligen Rot-, Orange und Gelbtönen und viel Schwarz und Blau. Bei beiden Styles kommt aber der Grunge zum Einsatz und so seht ihr Layering Looks, Bomberjacken über Kleidern und überlange Flanellhemden die zu Jogginghosen und Dr. Martens getragen werden. Ein Look, der Mut erfordert, dann aber auch belohnt wird.

Transparent Trend Fashion

Weiße Transparenz mit Clou

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf den Transparenz Look, der auch aus dem letzten Sommer wieder in dieses Jahr gefunden hat. Hier dreht sich dieses Mal aber nichts um die Farbe schwarz, wie es im letzten Jahr der Fall gewesen ist, sondern um die Farbe Weiß. Sie kommt ruhig und hübsch daher und gibt viel Aussicht auf die Haut. Unser Lieblingsstyle hierbei ist ein weißes, transparentes Oberteil mit weißer Marlene Jeans. Wer es aufregender mag, kann auf den Style mix setzen, denn auch in diesen alten Trend haben sich Neuheiten, abgesehen von der Farbwahl, geschlichen. Die Transparenten Sachen sind übrigens nicht mehr verspielt mit Rüschen, sondern ganz clean. Komplett klare Schnittführungen treffen hier aber noch auf Muster, die sich in knalligen Farben über die Kleidungsstücke schlängeln. Rot, Lila, Blau und Grün kommen gern zum Einsatz und bieten einen tollen Kontrast zum Weiß.