Colour CodeDer Herbst wird bunt und damit es dieses Jahr nicht wieder eintönig- langweilig mit Schwarz, Weiß und Grau wird, gibt es regelrechte Farbspritzer bei den Modelabels. Colour Code nennt sich das Ganze und soll den Herbst- Blues vertreiben, der in der dunkleren Jahreszeit schnell einmal entstehen kann. Kunterbunt, farbenfroh und spritzig fängt die Herbstsaison 2014 an und findet ihren Höhepunkt in bunt gemixten Stylings. Anfänge davon habt ihr schon im Sommer gesehen. Ton in Ton Stylings standen an der Tagesordnung. Meist in Weiß, aber auch in anderen Farbkombinationen waren sie vertreten. Knalliges Orange, Kanarienvogel- Gelb und prickelndes Rot waren am gefragtesten in der Sommersaison, aber auch tiefes Blau, Meeres- Türkis und kräftiges Grün standen an der Tagesordnung. Nun wandelt sich der Look um die Farben aber noch einmal und das zeigen wir euch heute.

Es gibt nur eine Farbe im Herbst: BUNT!

Ton in Ton ist zwar stilvoll und elegant, wird aber auch schnell ein wenig langweilig. Neue Farbkombinationen müssen her und die gibt es nun im Herbst in Hülle und Fülle. Es wird einfach nur bunt und das Querbeet ein. Besonders schön sind Colour Blockings in Komplementärfarben. So trifft ein grüner Pullover auf einen roten Rock und einen hellgrünen Mantel. Auch Blau- Gelb funktioniert wunderbar und so könnt ihr euch mit einem blauen Kostüm und einer knallige- gelben Bluse sogar im Büro sehen lassen. Schön sind aber auch Kombinationen fernab der Komplementärfarben. Dafür braucht ihr nur ein wenig Farbgespür und schon wisst ihr, welche Farben sich miteinander vereinen lassen und welche nicht. Babyrosa ist die Trendfarbe und wirkt mit einem Blau- Grün- Mix gar nicht mehr kitschig und kindlich. Mutige trauen sich an die Rot- Rosa Kombi heran: Ein roter Pullover hält euch warm und eine rosafarbene Jeanshose sorgt für einen coolen Look in der Freizeit.

Cleane Schnitte, kraftvolle Farben

Wichtig bei all den Farben sind cleane, gerade Schnitte. Sie zeigen, dass die Farbe im Vordergrund steht und nicht das aufwendige Design. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, setzt auf Brauntöne in Kombination zu Farben. Dabei sind Hellbraun, Ocker und auch Schokobraun mit von der Partie. Braun- Rot, Braun- Blau oder auch Braun- Gelb geht eigentlich immer und so könnt ihr hervorragende Looks damit bestreiten. Wer das Ganze noch auf die Spitze treiben möchte, setzt auf Muster. Blau- Weiß gemusterte Kleidungsstücke passen hervorragend zu kräftigem Orange – dieser Look ist allerdings wirklich nur etwas für Mutige.