Diesen neuen Modetrend könnt ihr Zuhause sofort mitmachen. Die Rede ist vom Slumping, der auf den Straßen der Modemetropolen schon für Furore sorgt. Der Look ist absichtlich schlampig und bezieht sich vor allem auf Jacken, die irgendwie um den Körper geknotet werden. Auch andere Kleidungsstücke machen mit und so zeigt sich bald ein rundes Bild beim Slumping. Fashionistas und Models haben diese Look schon für sich entdeckt und posten fleißig ihre Bilder auf Instagram und Co. Sie geben dabei auch fleißig Tipps, wie ihr den Look nachmachen könnt und so verraten wir euch heute, wie das im Einzelnen funktioniert.

Im Frühling wird es „schlampig“

Normalerweise kosten Modetrends viel Geld, aber beim Slumping bekommt ihr alles umsonst, solange ihr Jacken, Mäntel, Blazer und andere Oberteile im Schrank habt, mit denen ihr diesen Look bestreiten könnt. Gut, dass er umsonst ist, denn unseren Prognosen nach, wird er sich nicht lange halten, auch wenn er cool aussieht. Spätestens bei den ersten warmen Temperaturen ist das Slumping von der Bildfläche verschwunden und wird von einem anderen Trend abgelöst. Bis dahin aber könnt ihr gemütlich mitmachen und einen coolen Look kreieren.

Schuhe Slumping Look

Schlampig, aber cool

Auch wenn der Look beim Slumping als erstes an einen schlampigen Look, also einen Look der nicht komplett fertiggestellt wurde, erinnert, ist das Slumping doch sehr ausgeklügelt. Der Mode. Hype heißt auf deutsch übersetzt so viel „Absacken“ und das ist genau das, was eure Kleidungsstücke machen. Sie bleiben nicht dort sitzen, wo ihr sie eigentlich sitzen habt. Ganz wichtig hierbei: Hosen machen diesen Trend nicht mit, denn Baggy Pants, die in den Kniekehlen hängen wie aus den 90iger Jahren, sind einfach nicht mehr angesagt. Dafür geht es jetzt an die Oberteile.

Bralette Slumping Modetrend

Alles auf Halbmast

Ober herum dürfen eure Jacken, Mantel und Blazer absacken. Das sieht am coolsten aus, da sich darunter noch Kleidung befindet und ihr damit einen coolen Layering Look provoziert. Beim Mantel wirkt der Look wahrscheinlich am gewagtesten, weil ein Outfit mit ihm normalerweise sehr geordnet und erwachsen aussieht. Tatsächlich wird der Mantel aber auf Halbmast getragen. Dafür öffnet ihr die obersten Knöpfe, zieht ihn so weit über eure Arme, wie ihr ihn haben wollt und lasst ihn dann genau in dieser Pose verweilen. Damit der Mantel da bleibt, wo ihr ihn haben wollt, könnt ihr den Gürtel des Mantels schon zuziehen und diesen Seine Arbeit tun lassen. Mit Jacke und Blazer funktioniert das Ganze ähnlich. Dafür könnt ihr eure Jeansjacke, Lederjacke oder auch die Bomberjacke nutzen und eurem Styling ein ganz anderes Äußere geben.

Mit Jeansjacken & -blusen funktioniert der Look am besten

Alle anderen Oberteile könnt ihr für den Look aber auch benutzen. Hierbei dreht sich aber nichts um nackte Haut, denn dafür ist es noch ein wenig kalt. Wer also den Slumping Look mit einer Bluse vollführen will, greift am besten zu einem Top, was darunter getragen wird, damit das Ganze nicht zu kalt wird. Blusen, Rollkragenpullover und Sweater warten übrigens genauso auf ihren Einsatz und so habt ihr viele Möglichkeiten, diesen Style zu begehen. Jeanshemden eignen sich übrigens hervorragend für den Look, da sie bombig halten und dabei auch noch sehr cool aussehen. Übrigens: Auch Herren machen diesen Look mit und sehen darin fantastisch aus.