Manche Trends kommen, manche gehen und manche tauchen immer wieder auf. Cut Outs ist ein solcher Trend, der sich immer einmal wieder zeigt und auf verschiedene Art und Weise daherkommt. In diesem Frühjahr und Sommer kommt die Cut Out Welle noch einmal zu euch hinübergeschwappt und überrollt euch fast. Überall werden die coolen ausgeschnittenen Stücke zu sehen sein. Gewagt ist der Look auf jeden Fall, aber für den Sommer eben auch genau das Richtige, wenn es warm ist und jeder Zentimeter, der an der Luft ist, sich ein wenig kühler anfühlt. Was es alles über den Trend zu sagen gibt und wie ihr ihn am besten tragt, zeigen wir euch heute.

Cut Out Jacke

Ihr könnt zeigen, was ihr habt

Gesehen haben wir die neuen Looks um die Cut Outs zuerst bei Chloé, Roberto Cavalli, Givenchy und Christopher Kane. Sie alle setzten auf schwarze oder weiße Looks, die mit Cut Outs im großen Stil überzogen waren. Bei Chloé gab es die abgespeckte Version zu sehen, die wohl jeder tragen kann. Das schwarze Kleid hatte eine asymmetrische Schulter. Roberto Cavalli ließ die Menschen in der First Row richtig erstaunt zurück, indem er auf ein schwarzes Lederkleid mit zusammengeknoteten Seiten setzt. Givenchy setzte auf einen romantischen Look in weiß mit Spitze und einem Oberteil, das aussah, als sei es geknotet und gibt so etwas Haut frei. Christopher Kane überzeugte mit richtigen Cut Outs, die einfach am engen, schwarzen Midi- Kleid hinaus geschnitten waren und so die Haut freilegten.

Cut Out Style

Der Sommer kann kommen!

Anhand der Catwalk- Bespiele von Givenchy und Co. seht ihr, dass Cut Outs jetzt vor allem an pikanten Stellen zur Schau gestellt werden. Die Look zeigen mehr als sie verbergen. Abkühlung gibt es im Sommer so garantiert. Tragen könnt ihr die Looks direkt vom Laufsteg, denn Schwarz und Weiß sind Farben, die jedem stehen und für die ihr nicht viel tun müsst. Farben sind bei diesem Trend sowieso nicht angesagt. Wer sich langsam an den Trend herantasten möchte, macht es so wie bei Chloé: Die warme Schulter zeigen liegt im Trend. Wer sich mehr traut, setzt auf Knotungen. Die Königsdisziplin sind dann Cut Outs an wirklich gewagten Stellen wie unter der Brust, die hervorragend aussehen.