In diesem Sommer könnt ihr nun richtig aus dem Rahmen fallen, denn die neuen Trendlooks für den Sommer sind da: Sport- Bras, Bustiers und Sport BHs lassen es jetzt so richtig krachen! Eigentlich waren die sportlichen BHs bisher nur in Fitnesszentren oder beim Laufen durch den Park gesichtet worden, aber nun überschwemmen sie die Innenstadt mit ihren coolen Kombinationsmöglichkeiten und einem schicken Look. Was es alles mit dem Trend auf sich hat und wie ihr ihn am besten tragen könnt, verraten wir euch heute.

BH-unter-dem-T-Shirt

BH unter dem T-Shirt? Von gestern!

Erinnert ihr euch noch an den letzten Sommer, als die sportliche Mode nicht mehr nur auf dem Laufband gesichtet wurde, sondern auch in der Stadt? Die Sportmode durchlief in der Zeit einen Wandeln. Alles wurde schick und die Materialien waren sogar abendtauglich. Diesen Punkt haben wir nun bereits überschritten, denn die sportliche Mode wird einfach weggelassen und der Blick auf den Sport- BH gelenkt. Bustier, Sport- BH und Sport- Bra werden nun nicht länger unter der Kleidung getragen, sondern stehen als Highlight im Mittelpunkt des Stylings. Aus dem Stadtbild sind sie derzeit schon nicht mehr wegzudenken und so freuen wir uns auf den Sommer, wenn es richtig warm wird und noch mehr Frauen sich trauen, solch einen Look spazieren zu tragen.

hot-cheerleader

Neon + Schwarz = Trend

Generell geht es in diesem Jahr nicht um glamouröse Materialien, die in sportliche Schnitte gesteckt werden. Dieses Jahr geht es lediglich darum, einen Sport- BH im Alltag zu integrieren und ihn dabei gut aussehen zu lassen. Wichtig hierbei: Eure Figur sollte schon schlank sein, sonst sieht der Trend nicht wirklich gut aus. Trend ist aber nicht, dem Bustier ein Sport- Outfit zu verpassen und damit in der Stadt herumzulaufen. Es geht viel mehr darum, den Sport- Bra zu normaler Kleidung zu kombinieren und ihn in den Alltag zu integrieren, wo er eigentlich nichts zu suchen hat. Ein Outfit könnte so zum Beispiel folgendermaßen aussehen: Blazer, Jeans und Turnschuhe zu einem Bustier. Wenn ihr euch übrigens zu „nackig“ fühlt, wenn ihr nur einen Sport- BH tragt, dann setzt ihr einfach auf ein transparentes Shirt oder Top darüber und schon fühlt ihr euch angezogen. Farblich dreht sich übrigens alles um Neonfarben und schwarz- weiß Kombinationen. Meist wird auch Neon mit Schwarz gemischt – das sieht besonders gut aus.