Wenn nur noch wenige Stunden übrig bleiben, um ein Ostergeschenk zu kaufen, heißt es unter Umständen kreativ zu denken. Die Bestellung im Onlineshop ist jetzt nicht mehr möglich, da heißt es in die Stadt fahren und ein nettes Präsent für die Mutter, die Frau oder die Partnerin auszusuchen. Für Kinder kauft man Ostergeschenke meistens schon früh genug ein. Sie wünschen sich Spielzeug, Bücher oder ein neues Spiel für die Playstation. Das wird meistens schon eine Weile im Voraus bestellt, Kleinigkeiten für die Liebsten werden hingegen meistens in allerletzter Minute bestellt.

Schnelle Ostergeschenke zum selbermachen

Ebenso wie Weihnachten kann man auch zu Ostern Geschenke überreichen, die selbst hergestellt wurden. So ist der Bereich der Küche immer ein gutes Betätigungsfeld. Eierlikör kann passend zu Ostern sehr leicht selbst hergestellt werden. Dazu werden wirklich frische und möglichst Bio-Eier genommen, reiner Alkohol aus der Apotheke, Zucker und Sahne. Ein Geschenk der ganz anderen Art die das Verschenken einer App, ja genau, Sie haben richtig gelesen. Eine App kann verschenkt werden, die der Beschenkte sich vielleicht sonst nicht leisten möchte oder von der er noch gar nichts weiß. Dazu wird diese einfach im App-Store angewählt und wenn nach unten gescrollt wird, ist dort auch ein Button „App verschenken“ zu finden.

spielzeug_zu_ostern

Tony Hegewald / pixelio.de

Nette Kleinigkeiten für Oma kaufen

Wenn man für seine Mutter für die Oma nach einem netten Ostergeschenk sucht, kann man durchaus entweder im Lebensmittelbereich fündig werden oder in die Drogerie bzw. Parfümerie gehen. Dort warten bereits fertig verpackte Geschenke im österlichen Design auf den Einkauf. Omas lieben besonders Kölnisch Wasser 4711, das in einer ganz neuen Aufmachung und auch etwas verändert im Duft angeboten wird. Hiervon ist auch Parfüm erhältlich, das durchaus auch als Konkurrenz zum altbekannten Tosca-Duft dienen kann. Wenn die zu Beschenkende gerne nascht, sind die Lieblingspralinen eine mögliche Lösung. Sie gibt es auch im österlichen Design und als Alternative zum altmodischen Pralinen-Ei sind sie wohl die bessere Lösung. Es sei denn Oma und Mama stehen total auf einen leckeren Buttercremekuchen. Dann ab zum nächsten Konditor, so schnell kann man seine Lieben glücklich machen!