Wer sich die Styles der Designer von der Fashion Week für die Herbst- und Wintersaison 2016 anguckt, kann ihr ein Motto geben: Alles wird anders! Die Looks schweifen nämlich komplett von den sonstigen Themen, die es im Winter gibt ab und dieser Umstand gestaltet sich in diesem Jahr sehr interessant. Statt warmer Kleidung gibt es Streetwear, statt dicken Daunen gibt es Rüschen und statt kuscheligen Mänteln Samt. Die Trends haben es dieses Jahr wirklich in sich und so wollen wir sie euch nicht weiter vorenthalten.

modetrend-samt-samtschuhe

Samt – Volle Kraft voraus!

Es stand bestimmt schon überall geschrieben und wir haben es bestimmt auch schon ein paar Mal erwähnt: Samt ist in und das nicht erst seit gestern. Das früher einst biedere, fast schon langweilige Material kommt nun in neuem Gewand daher und verzaubert eure Looks. Es macht sie zu etwas ganz Besonderem und zeigt, wie edel das Material sein kann. Gesehen haben wir die Looks zuerst bei Valentino, Monse und Philosophy by Lorenzo Serafini, die alle Samt als ihr Trendmaterial auserkoren haben. Oftmals stand der Samt für sich alleine und so wirkt er auch am besten. Unser Tipp: Schwingt euch in ein Samtkleid oder einen Anzug ganz aus Samt und genießt die Aufmerksamkeit.

volants-rueschen-modetrend

Rüschen im Winter

Weiter geht es mit einem Trend, mit dem ihr im Winter wahrscheinlich gar nicht gerechnet hättet. Es geht um Rüschen und Volants. Eigentlich eher ein Thema, das ihr im Sommer erwartet, denn Rüschen wirken luftig, leicht und verspielt. Der perfekte Style für den Sommer eben, aber im Winter? Da funktionieren die Rüschen genauso gut. Gesehen haben wir die Looks zuerst bei Balmain, Chloé und Stella McCartney. Eben alle Labels, bei denen sonst auch Rüschen und luftige Looks angesagt sind. Im Winter werden verspielte Rüschen ganz einfach bei Blusen, Kleidern, Strickpullovern und sogar Hosen angesetzt. Sie verleihen der Kollektion und den einzelnen Teilen, die später in euren Kleiderschrank wandern, einen romantischen Touch und halten dabei trotzdem schön kuschelig warm. Super Sache!

Streetstyles vom Feinsten

Zum Schluss zeigen wir euch nun noch, dass Streetwear nicht nur etwas für den Sommer ist. Dieser Modetrend wird nämlich ebenfalls in den Winter übernommen. Dort, wo vorher noch lässige Shirts, lockere Röcke und Jogginghosen waren, sind nun Baggy Pants, Hoodies mit Kapuzen und XXL- Jacken. Jogginghosen werden auch weiterhin gesichtet, aber kommen in wärmeren Materialien daher, sodass ihr auch im Winter warm gehalten werdet. Gesehen haben wir die Looks zuerst bei Alexander Wang, Mother of Pearl und auch DKNY.