Schuhe sind nicht nur ein Werkzeug, um bequem laufen zu können, sie sind auch eine Art Weltanschauung. Es dürfte wohl kaum eine Frau geben, die schon einmal das eine oder andere Paar Schuhe gekauft hat, ohne genau zu wissen, wozu man die tragen kann, sondern einfach nur, weil sie schön waren. Im Geschäft hatten sie so fantastisch gut ausgesehen und es war sofort klar, zu welchem Kleid sie passen. Zuhause nahm die Euphorie ein jähes Ende, irgendwie passten Schuhe und Garderobe dann doch nicht so gut zusammen. Und wieder stehen ein paar Schuhe mehr im Schrank die fast nie getragen werden, weil man meistens in den Lieblingsschuhen herum läuft.

Überhaupt sollte stets auf die No-Goes bei Schuhen geachtet werden, damit man modisch nicht unangenehm auffällt. Dabei geht es nicht darum ob alles perfekt zusammenpasst, sondern vielmehr um die Modesünden, die unverzeihlich sind, sie gilt es zu vermeiden.

Sneakers können zu kurzen Freizeitröcken, sportlichen Hosen und Jeans getragen werden, sie sind der perfekte Freizeitschuh. Einige wenige wirklich edle Anfertigungen können auch im Büro getragen werden. Wer in diesem Bereich nicht absolut stilsicher ist, sollte Sneakers nur in der Freizeit tragen.

Pumps sind die Business-Schuhe par excellence! Ob sie zum Hosenanzug oder zum Kleid getragen werden spielt dabei keine Rolle, Pumps sind nie verkehrt! Achten Sie aber immer darauf, dass im Büro Strümpfe zu Pumps absolute Pflicht sind.

rote_high_heels

Rike / pixelio.de

Ballerinas kann man sehr gut zu Hosen und Röcken tragen und sehen dabei im richtigen Outfit außergewöhnlich chic aus. Bei nicht ganz so schlanken Beinen sollten Sie allerdings auf Ballerinas verzichten.

Slingbacks sind so schön, dass sie die Herzen schmelzen lassen, sie sind die Ausnahme unter den Schuhen. Bei Slingbacks kauft man das Outfit passend zu den Schuhen und nicht umgekehrt. Party, Theater, Abendgesellschaften, diese Schuhe sehen zu jeder festlichen Kleidung einfach grandios aus, allerdings sollte man nach Möglichkeit auf Strümpfe verzichten.

Sandaletten kann man problemlos im beruflichen Umfeld tragen, wenn die Möglichkeit besteht, dies mit Strümpfen zu kombinieren. Sie passen gleichzeitig zu sportlicher oder verspielter Kleidung. Bei Jeans sollte man vorsichtig zu Werke gehen, unter Umständen kann es stilistisch nicht ganz so gut aussehen.

Sandalen passen zu kurzen Hosen und weiten Röcken, außerdem bedeuten Sandalen Ferien, Sommer, Urlaub und gute Laune. Wer gerne als Hippie durch das Partyleben des Urlaubsortes latschen möchte, ist mit Sandalen immer gut gekleidet.

Stiefeletten sind eine gute Ergänzung zu kurzen Röcken und Hosen. Wie gut sie passen hängt immer auch vom Stil des Schuhs ab, zu Jeans passen Halbstiefel jedoch immer.

Stiefel kann man sportlich über enge Hosen tragen oder modisch zum weiten langen Rock. Stiefel sind immer möglich, sogar als Business-Schuhe, wenn sie aus dezentem Material gefertigt sind.