Die wichtigste Fashion Week ist nun auch vorbei und so tummeln sich die neuesten Trends der kommenden Modesaison vor euch. Sie sind zum greifen nah und auch die Frühjahr- und Sommersaison 2017 hält einiges für euch bereit. Es wird sportlich, ein wenig verrückt und ziemlich bunt. Wir zeigen euch heute, auf welche Modetrends im Sommer 2017 auf euch zukommen. Macht euch bereit für viele Wows und noch mehr Staunen. Das sind die Trends 2017!

Es wird bunter als bunt

In Sachen Farbe dieses Jahr gilt eigentlich nur eine Regel: Bunt ist die neue Farbe. Dabei dreht sich dieses Jahr nichts um nur einen Ton, sondern gleich um viele. Es darf knallig werden, aber auch pastellig und am liebsten wird alles miteinander gemixt. Ein absoluter Megatrend ist der Mix aus drei Kontrastfarben, die entweder in einem Kleidungsstück zu finden sind oder sich in einem Outfit wiederfinden. Rochas machte es vor, Emilio Pucci zog nach und auch das Label Céline waren bei diesem bunten Modetrend mit dabei. Kostprobe gefällig? Gelber Rock, lila Shirt, grüne Jacke oder auch blaue Schuhe, rotes Kleid und lila Jacke. Megatrend verstanden, oder? Bestes Teil: Ein knallig roter Rock.

Sommerkleid Blumenkleid Kleid

Feminine Looks neu gestaltet

Wer auf Rüschen, kleine Blümchen und sanfte Töne steht, für den ist sicherlich der nächste Trend genau das richtige. Bei ihm dreht sich nämlich alles um fast schon zuckersüße, feminine Looks, die die Weiblichkeit so richtig ausleben. Volants, Rüschen, Schleifen, Pastellfarben, feine Blumen- und andere zarte Muster und natürlich auch ein wenig Patchwork darf bei diesem Look nicht fehlen. Am gängigsten sind Styles, die in Maxi- oder Midi- Länge daherkommen, richtig schön flattern und damit verzaubern. Bei Loewe gab es schöne Patchwork- Kleider zu sehen, Mulberry setzte auf rüschenbesetzte Kleider mit Blümchen- Druck und Bora Asku gleich auf beides. Ein Hoch auf die Weiblichkeit in Perfektion! Bestes Teil: Ein gerüschtes Kleid mit Blumen.

Cut Out Kleid

Von wegen süß!

Für wen der zuckersüße Look nichts ist, weil er lieber das starke Frauenbild sieht, der wird sich über den nächsten toughen Look freuen: Er ist ein bisschen grungig, weil die Kleidungsstücke aussehen, als seien sie noch gar nicht richtig fertig. Es gibt Cut Outs, viel Netz- Einsatz, hier und Schlitz und da ein Schlitz und die Asymmetrie ist allgegenwärtig. Abgeschrägte Röcke stehen an der Tagesordnung und die Farben spielen sich vor allem im dunklen Segment (Schwarz, dunkles Blau, Khaki) ab. Designer wie Louis Vuitton, Balmain und Antonio Marras haben den Look bis auf die Perfektion getrieben und setzen ein starkes Frauenbild in den Vordergrund. Ein sehr gewagter Trend, an den ihr euch langsam herantasten solltet. Bestes Teil hierbei: Ein Netzhemd.