Multifunktionsjacken wurden lange Zeit wirklich nur von den Menschen getragen, die sie auch wirklich gebraucht haben. Wer Wandern geht, Laufen als Sport betreibt oder auch sonst irgendwie in der Natur aktiv ist, kaufte sich solch eine Jacke. Fashionistas hielten bisher großen Abstand zu den Modellen, denn wirklich schick waren sie nie. Eher funktionell, wofür sie auch gemacht wurden. Das Design war dabei eher zweitrangig – bis jetzt! Der Designer Demna Gvasalia traute sich an die Multifunktionsjacken heran und hat sie sozusagen neu für sich entdeckt. Das Design wurde ein wenig abgeändert und daraus entstanden ist eine hübsche Jacke, die ihr durchaus gut kombinieren könnt. Dort, wo früher eher praktische und bequeme Jacken zu finden waren, gibt es nun auch schöne Design- Beispiele. Die frühere Modesünde wird zum Styling- It- Piece, auf das niemand mehr verzichten möchte. Wie es dazu genau kam und welche Designer sich wirklich getraut haben, die praktischen Jacken auf den Laufsteg zu bringen, verraten wir euch heute.

[block]1[/block]

Pariser Chick mit Funktionsjacken

Fashiontauglich waren die Funktionsjacken bisher nie, doch nun bekommen sie ein neues Stilbewusstsein, das vor allem durch den neuen Kreativdirektor von Balanciaga geprägt wurde. Demna Gvasalia ist Deutscher und zeigte seine Debüt- Kollektion für Balanciaga, in der auch Funktionsjacken zu finden waren. Als Deutscher war irgendwie klar, dass etwas kommen muss, was in Deutschland häufig vertreten ist und so war es zwar eine große Überraschung, das die Wahl auf die Funktionsjacke fiel, aber auch nicht wirklich überraschend. Eigentlich würde man nun denken, dass Funktionsjacken nicht zum Image des Pariser Traditionshauses passen, aber da liegt ihr wieder falsch. Sie passen nämlich ganz hervorragend. Demna Gvasalia erschuf sowieso eine noch nie dagewesene Kollektion. Es gab dekonstruierte Parkas, Lurexpullis, florale Patchwork- Kleider und Jeansjacken, die aussahen als kommen sie aus einem Second Hand Geschäft. Pariser Chic? Fehlanzeige! Trotzdem wurde die Kollektion groß gefeiert, da sie einfach so natürlich und tragbar erscheint.

Multifunktionsjacke Parka Khaki

Clean, funktionell, reduziert und stylisch!

Bei den Multifunktionsjacken wurde es kreischend Grün, quietschig Blau und knallig Orange – wie Multifunktionsjacken eben sein sollen, nur eben reduzierter. Die Schnitte sind clean, funktionell und definitiv bequem. Schick sind sie dazu auch noch, denn sie spielen mit Formen im XL- Design und großen Krägen. Übergroße Taschen bieten viel Platz, um alles mögliche zu verstauen, die Zipper kommen in großen Formaten daher und die Ärmel sind voluminös. Natürlich gab es aber auch ein schwarzes Modell, das mit Orange durchzogen war. Es hatte überlange Ärmel mit Bündchen, eine Brusttasche und eine Kordel zum Zuziehen am Saum. Die Besonderheit hierbei: Es handelt sich dabei nicht um eine Jacke mit Zipper. Das schwarze Modell wird einfach über den Kopf gezogen und mit Klett geschlossen.

Funktionsjacken werden im Stilbruch getragen

Doch wie kombiniert Frau nun die neuen Multifunktionsjacken? Auch hier hat Balanciaga eine Antwort parat: Mit üppigem Schmuck und High Heels. Ihr wollte schließlich nicht Wandern gehen. Der Bergsteiger Look ist auch weiterhin out! Am schönsten werden die neuen Jacken im Stilbruch mit Bundfaltenhose oder Pencil Skirt.