Nicht mehr länger wird die Farbe Grau mit der „grauen Maus“ assoziiert, die nicht auffällt und langweilig scheint. Grau ist nämlich im Jahr 2017 eine richtige Powerfarbe, die von Frauen und Männern gleichermaßen gern gewählt wird, um die Stylings zu bestreiten und bunte Outfits zu erden. Grau kann in diesem Jahr einfach alles und kommt in den verschiedensten Farbgebungen daher. Überzeugt euch selbst von dieser Farbe! Wir haben einen genauen Blick auf sie geworfen:

Graue Maus war gestern

Grau ist eine eher zurückhaltende Farbe und wurde deswegen bisher als trist, langweilig und ohne Charakter aufgefasst. Tatsächlich ist Grau aber eine absoluter Super- Farbe, wenn es um die Mode geht. Mit Grau könnt ihr die tollsten Outfits bestreiten, da es eine recht neutrale Farbe ist. Sie sucht sich Unterstützung in den verschiedensten Farben und geht mit ihnen tolle Kombinationen ein. Knallfarben bekommen durch Grau eine Erdung und wirken zwar knallig, können mit ihr aber auch in den Alltag integriert werden. Pastelltöne wirken mit Grau nicht mehr so kitschig, sodass sie von jeder Frau (und auch jedem Mann) getragen werden können und Kombinationen mit Schwarz und Weiß sehen nicht so extrem aus, wenn sie mit Grau kombiniert werden, da die Farbe Grau ein Bindeglied zwischen beiden Farben darstellt.

Pullover Grau Damen

Grau in vielen Facetten

Grau ist darüber hinaus eine echte Business- Farbe, die von Frauen und Männer gleichermaßen geschätzt wird. Das graue Kostüm, der graue Hosenanzug oder auch der Herrenanzug kommen gern in Grau daher, da sie in Schwarz zu kräftig wirken würden. Auf Grau greift ihr zurück, wenn ihr Schwarz nicht wählen wollt und lieber eine seichtere Farbe kombinieren möchtet. Im Job ist Grau optimal, da die Farbe nüchtern und formal wirkt. Wer sich ganz in Grau kleidet, fällt nicht auf und kann sich wunderbar unterordnen, ohne mit Negativität zu punkten. Grau ist dabei teilweise eleganter als Schwarz und bei jeder Feier angesagt. Grau ist aber nicht gleich Grau, denn Grau kommt in vielen Schattierungen daher. Von hellen Grautönen wie Seidengrau, Achatgrau und Beigegrau und über mittlere Graunuancen wie Silbergrau, Fehgrau und Grüngrau bis hin zu dunklem Grau wie Graphitgrau, Antrazit und Schwarzgrau ist alles dabei. So habt ihr die Qual der Wahl, auf welchen grauen Farbton ihr setzt. Je dunkler der Grauton, desto kräftiger dürfen auch die Farben sein, mit dem ihr ihn kombiniert. Wichtig ist auch, ob es klassisch oder cool zugehen soll, denn dann könnt ihr auch noch einmal unterschiedliche Grautöne nutzen.

Gürtel Grau Silbergift

Perfekt als Kombinationsfarbe in der Mode

In der Mode gibt es derzeit, gerade bei Grau, viel zu sehen. Grau Kleider überzeugen mit glänzenden Materialien wie Seide, wodurch sie sich selbst in den Vordergrund rücken. Wenn nun noch Verzierungen wie Drapierungen, Schleifen, Spitze oder auch Applikationen zum Einsatz kommen, steht das graue Kleid, trotz oder gerade wegen der Farbgebung, schnell im Mittelpunkt. Gleiches gilt übrigens für graue Röcke, die durch ihre einfache Kombinationsgabe punkten können und sich gern bei knalligen oder pastelligen Shirts tummeln. Jeanshosen müssen nicht länger nur Blau sein. Auch Schwarz und die verschiedensten Töne von Grau kommen neuerdings im Alltag zum Einsatz und lassen jedes Styling erwachsener erscheinen als mit einer blauen Jeanshosen. Wer will, kann aber auch auf ein graues T-Shirt, Top oder Pullover setzen, denn Grau funktioniert super als Oberteil, wenn ihr ein neutrales Oberteil zu eurer bunten, gemusterten Hose sucht. Gerade bei Ethno- und Blumenmustern ist Grau als Zwischenfarbe gefragter denn je. Als Accessoires kann Grau übrigens auch punkten und so gibt es derzeit graue Schuhe in Hülle und Fülle. Grau Ballerinas, graue Ankle Boots, graue Sandalen und auch graue Boots sehen fantastisch aus und werden genauso oft eingesetzt wie schwarze Boots, nur dass Grau eben weicher wirkt.