Heute wollen wir euch noch zwei Jeanstrends vorstellen, die ein wenig Mut erfordern. Wir haben auch nie gesagt, dass es einfach wird, aber für den Vokuhila Look bei Jeans solltet ihr schon richtig Fashion Victims sein, damit der Look auch wirklich gut aussieht. Wer nicht so begeistert davon ist, setzt lieber auf andere Jeanstrends, die den Modehimmel derzeit erleuchten. Den All Over Denim Look kann dann aber auch wirklich jeder mitmachen, der möchte, denn er steht jeder Figur und jeder Frau. Wir stellen euch die beiden Trends aber erst einmal vor:

jeansbluse-jeanshemd-streetstyle

Vokuhila bei Jeanshosen

Bei dem ersten Jeanstrend handelt es sich um einen Vokuhila Schnitt. Nein, hierbei geht es dieses Mal nicht um Röcke, wobei Vokuhila (vorne kurz, hinten lang) auch wunderbar bei einem Jeansrock aussieht. Im Herbst geht es aber eher um Jeanshosen, die das Bein aufgeschnitten haben, sodass es vorne kurz und hinten lang ist. Das Label Vetements setzten diese Trend, indem es aus zwei verschiedenen Hosen eine neue Hose zusammensetzte, wobei eine Hose kürzer als die andere war. Vetements löste damit einen richtigen Hype aus und schon bald war die Vokuhila Hose überall ausverkauft. Bei uns ist der Trend jetzt erst angekommen, aber viele Labels legen schon nach. Wer nicht so lange warten möchte, bis bei uns die Vokuhila Hosen auf dem Markt sind, der darf auch gerne selbst zur Schere greifen. Die Umsetzung dieses Trends ist nämlich ziemlich einfach und so braucht ihr einfach nur eine Schere. Die setzt ich an der Innen- und Außennaht eurer Jeans an und schneidet einfach so weit hoch, wie ihr es haben wollt. Bis zur Mitte der Wade ist eine optimale Länge für den Vokuhila Trend. Wer will, kann die Enden des vorderen Stücks gerne eine wenig ausfransen lassen und liegt damit sogar noch mehr im Trend. Wir haben übrigens nicht gesagt, dass dieser Trend einfach ist, aber Aufsehen erregt er auf jeden Fall.

herrenmode-jeansmode-herrenlook

Jeans im All Over Look

Weiter geht es mit dem All Over Denim Look, der sich in den letzten Jahren schon öfter einmal blicken lassen hat. Nun ist er in diesem Herbst wieder bei euch und in den Läden angekommen und sieht fantastischer denn je aus. Früher drehte sich dabei alles um Used Look Jeans zu Jeanshemd und Jeansjacke, aber in diesem Jahr wird der Komplett- Look in Denim sogar ein wenig femininer. Jeansröcke liegen dabei nämlich voll im Trend und erschaffen eine interessante Silhouette. Jeansröcke gibt es in diesem Jahr wie Sand am Meer. Von Jeans- Faltenröcken über Jeans-Maxiröcken bis hin zu Jeans- Pencil Skirts ist alles dabei. Die Silhouette wird optisch besonders ansprechend, wenn ihr kurz mit lang mixt. Ein kurzer Faltenrock aus Denim, der ein wenig Fülle in den Style bringt wird so zum Beispiel zu einer Jeansjacke und einer engen Jeansbluse kombiniert. Schön wird es auch mit einem Jeans- Maxirock in Kombination zu einer Jeansbluse und einer langen Jeansweste – so bekommt ihr auch noch ein Layering dazu. Wer es eleganter mag, setzt auf einen kurzen Jeans- Pencil Skirt zu einem Jeans- Top und einem offenen Jeanshemd.