Heute kommen wir zu unserem zweiten Teil der „Mode in …“- Reihe, die euch in Urlaubsstimmung versetzen soll und euch helfen soll, die richtigen Dinge für den jeweiligen Urlaub einzupacken. Schneeschuhe am Strand von Mauritius bringen euch nämlich genauso wenig wie High Heels beim Klettern in Sri Lanka. Damit euch das nicht passiert, sind wir für euch da und packen euren Koffer für euch. Heute geht es auf nach Mexiko und damit ihr euch nicht als Tourist outet, solltet ihr schon einiges beachten. T-Shirt und kurze Hose sind tabu. In Mexiko geht es stilvoller zu und so entscheidet ihr, wen ihr darstellen wollt. Vorhang auf für Mode für Mexiko.

mexiko-mode-sommer frau

Heißes Wetter – heiße Kleidung

In Mexiko kann das Wetter schon einmal richtig warm werden. Weit darüber hinaus, wie ihr es gewöhnt seid. Natürlich kommt es darauf an, wo in Mexiko ihr euch genau befindet. Von tropischen Regendwaldklima über heißes Steppenklima bis hin zu subtropisches Klima ist nämlich alles dabei. Im Norden von Mexiko in Cancun am Pazifik können es 30 bis 35 Grad und damit sehr heißt werden. In Mexiko- City sind meist 25 bis 30 Grad und Tjiuana bildet mit 20 bis 25 Grad das Schlusslicht. Nach Mexiko solltet ihr übrigens am besten von Oktober bis Mai reisen, denn in dieser Zeit ist es schön warm und es ist keine Regenzeit. In der Regenzeit regnet es in Mexiko nämlich sehr viel und deswegen würden wir davon abraten, dorthin zu reisen, außer ihr wollt, dass der Regenschirm euer bester Begleiter wird. Die Strickjacke für den Abend könnt ihr getrost zu Hause lassen und auch die Jeanshose für kältere Abende bleibt im Schrank. Nachts wird es hier nämlich nicht kälter und so könnt ihr eigentlich die ganze Zeit auf kurze Sachen setzen – und viel Sonnencreme. Die Sonnenbrille darf natürlich auch nicht fehlen. Sie wird ein treuer Begleiter und sollte den neuesten Trends des Sommers entsprechen.

Heißes-Wetter-heiße-Kleidung

Immer extravagant & auffällig

Die Einwohner in Cancun legen wert auf Kleidung. Hier geht alles nach dem Motto „Auffälliger ist besser“ und so braucht ihr euch nicht verstecken, wenn es um Trends geht. Extravagant darf es sein, aber nicht überheblich. Der Best Dress für den Tag besteht aus einem großen Maxikleid mit auffälligem Muster wie zum Beispiel Blumen- oder Leopardemuster. Dazu gibt es eine schöne Statement- Kette, die ihr am besten vor Ort kauft mit Federn und Perlen. So bringt ihr euch richtig in Urlaubsstimmung und stellt euch auch auf Mexiko ein. In Sachen Schuhen dreht sich alles um Wedges. Die sind derzeit in Mexiko sehr angesagt und jede Frau trägt sie auf der Straße. Espadrilles sind aber auch nicht zu verachten, wenn es einmal bequemer sein soll. Am Strand könnt ihr Bikinis mit Schnürung tragen, die ebenfalls bemustert sind und in Signalfarben wie Rot und Pink daherkommen. Ein buntes Strandtuch mit Ethno- Muster ist ein Must Have und eure Handtasche darf auch ruhig im Ethno- Muster gehalten sein. Gegen Abend ändert sich die Kleidung eigentlich nicht. Maxikleider stehen an der Tagesordnung, Kaftan- Kleider sind eine nette Abwechslung und falls es doch einmal bequemer werden soll, setzt ihr auf weite Hosenröcke.