Jetzt, wo die Temperaturen richtig kalt sind (und darauf musstet ihr dieses Mal wirklich lange warten), dürft ihr eure dicksten Pullover, kuscheligsten Jacken und wärmstens Hosen ausgraben. Die Hauptsache hierbei ist, dass euch warm wird. Niemand möchte schließlich im Winter frieren und dieser Winter wird demnächst noch richtig kalt. Mit in diesen bitterkalten Winter hat sich ein Trend geschlichen, dessen Anfänge schon im Herbst letzten Jahres zu sehen waren. Die Rede ist von Rollkragenpullovern, die von der Bildfläche nicht mehr wegzudenken sind und 2017 ihr großes Comeback feiern. Mit ihnen könnt ihr euch wunderbar einkuscheln, den neuesten Trends folgen, einfach gut aussehen und euch bis hoch zum Hals einkuscheln. Mit ihnen wird es garantiert nie wieder kalt und damit sie euch auch ein bisschen Spaß bringen, verraten wir euch die neuesten Trends um den kultigen Rollkragenpullover!

Oversize Sleeves Strickpullover

Besonders kuschelig wird’s mit dem Klulli

Bei den Rollkragenpullover gibt es viele verschiedene Silhouetten. Früher war vor allem die eng anliegende, meist mit Rippenmuster, angesagt. Heute aber darf der Schnitt so ausfallen, wie ihr ihn gerne hättet. So gibt es zum Beispiel auch Rollis in Oversize Form oder ganz neu nun auch in Klulli Form. Was ein Klulli ist? Ein Klulli ist eine Mischung aus Kleid und Pulli, kurz Klulli. Der überlange Pullover kommt jetzt sogar als Rollkragen daher und eröffnet euch wieder einmal ganz neue Möglichkeiten. Da es oben am Hals schön kuschelig wird, darf es unten herum etwas luftiger werden und so treten Leggings, Strumpfhosen und Co. in Erscheinung.

Cut Outs & Ärmel

Weiter geht es mit einem eher luftigen Look oben herum, der sexy Verheißungen macht. Rollkragenpullover können nun nämlich auch richtig sexy sein und das beweisen sie euch mit Cut Outs an heißen Stellen. Vor allem auch die Kombination aus Strick und transparenten Stellen aus Spitze oder Mesh überzeugt beim ersten Ansehen und schon bald wollt ihr nur noch Cut Out Rollis zu Rock und Hose tragen. Dabei hält der Rollkragenpullover mit Cut Outs genauso warm wie ein komplett geschlossener – nur, dass er eben noch ein bisschen mehr sexy ist. Ähnlich cool wird es übrigens mit Statement- Ärmeln, die laut einer Umfrage auf Pinterest 2017 im Trend liegen. Darauf dürft ihr also nicht verzichten und so könnt ihr zwei Trends miteinander verbinden: Statement- Ärmel und Rollkragen. Wer Angst hat, dass der Look aus zu viel Stoff besteht, den können wir beruhigen. Der Look sieht nämlich einfach cool aus. Ausgefallene Ärmel kommen nun in den verrücktesten Varianten daher. Mit Falten und Kräusel eingearbeitet, in Überlänge, aber auch mit Cut Outs überzeugen die coolen Sleeves. Das Beste dabei: Wer auf überlange Ärmel (übrigens auch ein Trend 2017) setzt, der braucht keine Handschuhe mehr. Auch mal etwas!

Rollkragenpullover Rollkragen Winterlook

Zopfmuster & zum Darunter ziehen

Nun kommen wir aber zu einer richtig dicken Version des Rollkragenpullovers. Genau wie der Trend an sich ist das Zopfmuster wieder da und kommt in Grob- und Feinstrick daher. Kuschelig warm hält es euch auch bei den kältesten Temperaturen und so dürft ihr bei diesem Trend um den Rolli gern zugreifen. Die bisher doch recht spießigen Strickpullover werden in dieser Saison übrigens aufgebessert, indem sie schrägen Kombinationen beiwohnen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Lacklederrock oder einer Lederleggings in Kombination? Mutig? Ja, aber damit auch ein echtes Highlight. Ähnlich interessant wird es auch bei der nächsten Kombinationsmöglichkeit, die wir für euch bereithalten. Hier kommt wieder das Darunter ziehen zum Vorschein, bei dem der Rollkragenpullover das absolute Trendpodest hält. Er kann einfach unter alles gezogen werden und das bewies er uns schon, als er im Herbst noch unter Sommerkleidern seinen Platz fand. Nun ist der Trend ein wenig erwachsener gewunden und so zeigt sich der Rolli nun am liebsten unter Korsetts und Korsagen. Eure feminine Silhouette wird so hervorragend unterstützt und kalt wird euch damit auch nicht… wem´s gefällt!