Der Frühling ist endlich angekommen und mit ihm die vielen tollen Looks! Sagt auf Wiedersehen zum schlechten Wetter und freut euch auf sonnige, warme Tage, die die Vorboten des Sommers sind. Am Wochenende konntet ihr schon die 25 Grad Marke knacken und ein Ende ist nicht in Sicht. Klar, dass die schönen Outfits für den Frühling schon in den Startlöchern stehen und nur darauf warten, in euren Kleiderschrank zu wandern.

Auch wenn das Wetter manchmal noch etwas unbeständig ist, locken die Sonnenstrahlen doch nach draußen. Lange Hosen werden nach und nach gegen Röcke und Kleider ausgetauscht, auch wenn ihr dabei noch Strumpfhosen oder Leggings tragt. Das Sommer- Feeling ist auf jeden Fall schon einmal da.

Heute wollen wir euch ein paar hübsche Styles zeigen, die genau so in eure Garderobe wandern können, ohne dass ihr groß dafür etwas tun müsst. Sie sind denkbar einfach gestylt, sehen cool und edgy aus, können aber auch romantisch oder praktisch sein.

Wir haben sie mit Themen versehen, damit ihr wisst, worum es geht und euch der Style leichter fällt. Im Frühling wollt ihr schließlich kein Chaos vor dem Kleiderschrank. So gibt es einfache Looks bestehend aus Jeanshosen, Kleidern, Pullovern, aber auch Shirts, in denen ihr euch einfach wohlfühlen könnt.

Ganz nebenbei könnt ihr noch das kombinieren, was sich eh schon in eurem Schrank befindet und jetzt wieder herausgeholt wird, weil die kalten Temperaturen endlich nachlassen. Vorhang auf für wunderschöne Styles, die den Frühling in die Garderobe bringen und super luftig- locker und leicht sind!

Frühling- Look #1: Country Looks

Das liebe Landleben hat euch wieder! Wer immer schon einmal Ferien auf dem Bauernhof machen wolle, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu. Allerdings eher in der modischen Richtung, denn Ställe ausmisten und Kühe melken hört sich nur in der Fantasie wirklich gut an. Tatsächlich ist es ein knochenharten Job, den nur wenige wirklich machen wollen.

Gedanklich könnt ihr aber einen Ausflug wagen und euch dazu ein passendes Outfit zulegen. Wer nun aber an Lederhosen und bayerische Dirndl denkt, denkt in die falsche Richtung. Tatsächlich geht es auf dem Land eher gemütlich und praktisch zu. Da das Wetter eher noch etwas unbeständig ist, müsst ihr für jede Eventualität gewappnet sein.

Viel modischen Aufwand erfordert das aber nicht, da ihr wunderbar auf Layering Looks setzen könnt. So ist leichte Knitwear in Form von Oversize Pullovern, Strickjacken und Cardigans, leichten Strickpullovern und Jersey- Blazern gefragt. Auch Rollkragenpullover in sehr dünnen Materialien sind noch am Start, falls es einmal kälter werden sollte.

huckepack jeansjacke jeanshose pulloverFalls die Sonne doch aus allen Knopflöchern scheint, greift ihr zu Tops, Shirts und Oversize T-Shirts, die nun lässig kombiniert werden. Wenn ihr euch beim Wetter nicht sicher seid, könnt ihr auf Strickjacken oder Cardigans setzen. Wer will, kann auch zum Holzfällerhemden greifen, das gerne offen getragen wird. Darunter zieht ihr wieder Tops oder Shirts. Geschlossen funktioniert es aber genauso gut und lässt euch wie einen echten Country (Wo)men aussehen.

Getragen werden die Oberteile am liebsten mit robustem Denim. Relaxed Denims, die bequem sitzen und nicht einengen, sind angesagt. Mom Jeans, Straight Leg Jeans und Bootcut Jeans kommen lässig und leicht daher. Gerade Bootcut Jeans sind gefragt, da sie euch Platz für eure liebsten Stiefel unter der Hose lassen.

Die Jeanshosen kommen oft in hellen und dunklen Blautönen daher. Indigo, Bleached Denim, leichte Used Looks und auch der Acid Wash liegen im Trend. Von Dark Denim und Raw Denim wird bei den Country Looks im Frühling Abstand gehalten. Der Trend ist in der fröhlichen Jahreszeit, in der alles erblüht, einfach zu dunkel.

Abgerundet werden eure Styles mit schönen Sonnenbrillen, die farblich zu den Outfits passen. Hier könnt ihr dick auftragen mit Cat Eye Brillen oder ähnlichen Modellen, die auffallen. So wird der Look nicht zum Landei- Look, sondern aufregender. Lässige Schuhe wie Chelsea Boots, Ankle Boots, aber auch Hiking Boots runden das Bild ab und sind super bequem.

Wer keine Hose tragen möchte, setzt auf Maxikleider mit Blumenmuster, die das Country Leben widerspiegeln. Lässig wird es mit geraden Schnitten, süß mit Volants, verspielt mit Rüschen und über allem schweben die Blumen- Prints, die einmal groß und einmal klein ausfallen können.

Frühling- Look #2: Auszeit von der Stadt

Die Leute hasten über die Straße, Schlange stehen, Gedrängel in den Geschäften und beim Einkaufen, Leute treten einem auf den Fuß und nach Feierabend droht auch noch der Feierabend- Stau. Die Stadt zu lieben, ist manchmal gar nicht so einfach.

Oft genug könntet ihr los meckern, reißt euch aber doch zusammen. Ihr liebt die Stadt eben einfach. Manchmal kann es aber ganz gut sein, ihr zu entfliehen. Ein Stadt- Auszeit nehmen, um auf neue und schöne Gedanken zu kommen und den ganzen Stress einmal hinter sich zu lassen.

Gerade im Frühling zieht es euch ab und zu hinaus aus der Stadt. Es muss natürlich nicht gleich das Land sein. Manchmal reicht auch der Ausflug in den nächsten Park, um wieder ein bisschen Luft zu kriegen. Die Natur will genossen werden, besonders in der warmen Zeit und so heißt es jetzt: Ab nach draußen!

Euer cooles Styling für den Tag bringt ihr gleich mit. Praktisch sollte es sein, für jedes Wetter gewappnet und dazu noch schick. Kein Problem, denn die neuesten Trends zeigen sich von ihrer schönen Seite, die praktisch und schick zugleich ist.

Was nicht fehlen darf, ist eine Jacke, die alles mitmacht, was ihr euch vorstellt. Jacken im Safari Look mit vielen Taschen sind genau das richtige für euch. Bei den Farben orientiert ihr euch an einer Safari. Entweder ihr setzt auf Beige, Sand oder Khaki. Dazu gibt es entweder ein legeres Shirt mit oder ohne Statement und Jeanshosen.

Die Jeans kommen allerdings in Dark Denim daher und sind hoch bis in die Taille geschnitten. Ihr könnt euch jetzt überlegen, ob ihr bei der High Waist Jeans euer Shirt in die Hose steckt oder nicht, denn neuerdings wird es auch gern über der Hose getragen. Dunkle Farben sind zur dezenten Jacke perfekt und kommen ohne Waschungen oder Färbungen daher.

Wer möchte, kann aber auch ein Kleid unter die Jacke ziehen. Dann allerdings im Stilbruch, damit der Look auch etwas hergibt. Sommerkleider sehen zur straighten Jacke gut aus. Farblich darf es auch gern auffallen. Helles Blau, starkes Pink oder ein helles Gelb sorgen für Hingucker. Bei den Mustern und Prints auf dem Kleid darf es ebenso bunt werden. Angesagt sind Blumen, aber auch Punkte und Rauten.
Abgerundet wird der Look durch spannende Accessoires. Goldene Ohrringe, Wanderstiefel, aber auch Animal Print Taschen oder ein Bandana mit Streifen machen den Look zu etwas Besonderem.

Frühling- Look #3: Mountain Adventure

Weiter geht es in den Schnee. Auch wenn hier das Wetter noch wärmer ist, liegt hoch in den Alpen noch Schnee. Wer jetzt noch Ski oder Snowboard fahren möchte, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu. Das Wetter war noch nie so günstig, denn jetzt zeigen sich die Berge weiß, aber das Wetter wärmer als im Winter und so kann es losgehen.

Damit ihr zur Pisten- Queen werdet, solltet ihr euch warm anziehen. Nichts ist schlimmer, als die ganze Zeit zu frieren, während andere Spaß haben. Dick einmummeln müsst ihr euch aber nicht mehr, denn die neue Bekleidung kann in Sachen Technologie punkten. So sind nicht mehr nur diejenigen dick angezogen, denen man es auch ansieht.

Neueste Materialien speichern Wärme und geben sie ab, wenn ihr sie benötigt. Dafür muss der Stoff nicht dick sein, sondern nur gut ausgerüstet. So reicht es teilweise schon, wenn ihr nur eine Leggings tragt. Adrenalin Junkies freuen sich über den neuen, dünnen Look, denn so haben sie mehr Bewegungsfreiheit als in der dicken Ski- Bekleidung, die es noch vor ein paar Jahren gab.

cropped jeanshose bluse frauIn diesem Jahr beglücken euch außerdem kräftige Farben. Grüne Overalls treffen auf hellblaue Strickpullover, Metallic- Leggings auf pinke Westen und weiße Jacken mit bunten Ringelstreifen auf coole Socken mit witzigen Prints. Beim Skifahren ist zwar die Schickeria unterwegs, aber man nimmt sich heute auch nicht mehr so ernst.

Abgerundet wird euer Frühlings- Look durch eine schicke Skibrille, die natürlich UV-Schutz bietet, dicke Hiking Boots für zwischendurch und einem coolen Ski- Helm, damit eure Stunts auch sicher sind.

Frühling- Look #4: Ausflüge in die Sonne

Zum Schluss geht es für euch noch einmal in die Sonne. Das ist nämlich der erste Gedanken, den ihr am Morgen nach dem Aufwachen habt: Scheint wohl die Sonne? Wer jetzt schon in den Urlaub fahren kann, den beglückwünschen wir.

Jetzt sind nämlich nicht so viele Touristen unterwegs und so habt ihr viele Strände ganz für euch alleine. Auch wenn das Wetter nicht jeden Tag mitspielt, lohnt es sich absolut, jetzt einmal in den Urlaub zu fahren. Viele Ziele sind auch gar nicht weit weg und so bekommt ihr nicht nur einen Tapetenwechsel, sondern auch einen Wetter- Wechsel.

Damit ihr die Sonne so richtig genießen könnt, braucht ihr natürlich kurze Kleidung. Nur so werdet ihr schön braun. Aber keine Angst, die verschwindet nach dem Urlaub nicht direkt in der letzten Ecke im Schrank, sondern kann direkt draußen bleiben, weil auch hier das Wetter immer besser wird.

Doch wie sieht die Urlaubsgarderobe in diesem Jahr aus? Ein Bikini darf natürlich nicht fehlen. Doch so viel wie in den letzten Jahren gibt er nicht mehr Preis. 50iger Jahre Bikinis sind angesagt und verdeckten das ein oder andere Kilo zu viel an Hüfte und Bauch. Sie kommen als High Waist Modell daher und sind oft gerüscht am Oberteil.

Kurze Hosen in Form von Bermudas sind ebenso angesagt. Paper Pants sehen als kurzes Bermudas- Modell cool aus. Dazu gibt es ein weißes Shirt, denn das ist Statement genug. Wer möchte, kann noch eine braune Lederjacke einpacken, damit die Abende nicht zu kalt werden.

Schick sind aber auch Jumpsuits und Overall, die in reinem Weiß oder mit Streifen an der Seite mit einem sportlichen Look von sich überzeugen. Kleider sind aber genauso gefragt. Weiße Kleider sind die heißesten Urlaubskleider und überzeugen mit graue Punkten, kleinen Tupfen oder Streifen im Marine Look.

Komplettiert wird euer Frühling Style durch Taschen aus Bast mit Streifen, Korktaschen, Sandalen und Sandaletten in Naturtönen, aber auch Muschel- Ohrringen und Cat Eye Sonnenbrillen im Melange- Look. Schon steht euer Outfit. Na, Lust auf den Frühling bekommen?!

Hier gibt es mehr Trendkleider für Damen: