Kunst und Denim – eine Kombination, auf die ihr lange gewartet habt. Nicht selten kommt es zur Kunst in der Haute Couture, denn dort laufen wahre Kunstwerke über den Laufsteg auf der Fashion Week. Doch mit Denim hat das Ganze nicht viel zu tun oder?

Natürlich wird Denim nicht für Haute Couture Kleider und Roben benutzt, aber ein bisschen Laufsteg- Luft konnte der Denim auf der letzten Fashion Week schon schnuppern. Er schaffte es nämlich bei etlichen Designern wie Tommy Hilfiger, Dolce & Gabbana und sogar bei Dior auf den Laufsteg.

Präsentiert wurden die coolsten Styles von engen Korsagen aus Denim über Overalls mit Volants bis hin zu die aufregendsten Röcke, die ihr bis zu diesem Zeitpunkt gesehen habt. Besonders Raw Denim hat es den Designern angetan, da es so wandelbar, individuell und edgy ist. Der Look kann so bei den Arty Denims in ganz unterschiedliche Richtungen laufen. Von edlen Looks mit Perlen über aufgemalte Statements bis hin zu Nieten und selbstgemachten Zeichnungen ist alles dabei.

So ist das Arty Denim, bei dem Kunst auf Denim trifft, ein Highlight für jeden von euch. Euer Kleiderschrank hat garantiert noch nie so coole Looks gesehen. Das Beste aber daran ist, dass ihr nun nicht mehr selbst zum Pinsel oder Stift greifen müsst. Arty Denim gibt es jetzt nämlich in den Läden und Onlineshops. Jeder kann also jetzt verziertes Denim tragen, das aussieht wie selbstgemacht.

Jeansjacke Shirt Donut

Ihr müsst euch nur entscheiden, welchen Look ihr bevorzugt. Selbstmachen könnt ihr die Looks aber nach wie vor, aber ihr seid nicht mehr dazu verpflichtet, wenn ihr künstlerisch zwei linke Hände habt, denn es geht auch anders.

Wir zeigen euch die coolsten Looks beim Arty Denim und verraten euch, wie genau die Kunst auf den Denim trifft. Darüber hinaus geben wir euch Tipps zum Do It Yourself Arty Denim und verraten euch, auf welchen Kleidungstücken euch Arty Denim am meisten entgegenblicken wird. Vorhang auf für den Denim, der jetzt zu Kunst wird.

Arty Denim – Kunst ist cool

Zugegeben, Kunst ist subjektiv, doch die coolen Looks vom Arty Denim müssen jetzt einfach in euren Schrank wandern! Sie sind genau das Richtige für euch, wenn ihr auf individuelle Looks mit Wow- Faktor steht. So individuell und cool wurde es seit langem nicht mehr in der Jeansmode. Es wurde also Zeit, dass dieser Trend kommt.

Wild und aufregend präsentiert sich der Look und macht vor keinem Statement, vor keinen Prints, vor keinen Zeichnungen und vor keinen Verzierungen Halt. Ihr könnt euch den Look um das Arty Denim aber selbst aussuchen. So habt ihr die Möglichkeit, nach eurem eigenen Style auszusuchen. Da ist wichtig, denn Arty Denim sieht nur dann gut aus, wenn der Style auch zu euch passt.

Da der Style frei wählbar ist, sollte es kein Problem beim Auswählen geben. Ihr könnt nach Belieben aussuchen und euch für den Look entscheiden, den ihr am liebsten mögt. Lasst euer Herz entscheiden, denn wenn euch der Kunst Look um das Denim nicht gefällt, wird man das sehen.

Doch welche Elemente der Kunst sind bei Arty Denim eigentlich zu sehen?

Um es kurz zu sagen: Alle. Egal, an welche Details, Kunstarten und Styles ihr denkt – es gibt sie. Die lange Antwort ist da schon ein wenig aufwendiger. Es gibt Patches und Buttons in allen erdenklichen Varianten, die gerne nicht nur allein, sondern mindestens zu zweit, wenn nicht auch gern in einer ganzen Gruppe daherkommen.

Sie können thematisch aufeinander oder auf ein Thema abgestimmt sein oder auch wild miteinander kombiniert werden. Schön ist es natürlich, wenn abgestimmt wird. So gibt es Patches zum Thema Urwald mit Affen, Papageien, Urwald- Blättern, Farnen und Blumen, die sich quer über das Kleidungsstück ranken und thematisch zusammenpassen. So wirkt der Look gleich viel aufregender.

Patchwork Jeanshose FrauÄhnlich aufregend wird es auch mit Zeichnungen, die auf unterschiedliche Art auf das Denim Teil gebracht werden können. Es gibt Zeichnungen, die aussehen, als wären sie mit einem Bleistift oder einem Fineliner gemacht, genauso aber auch Zeichnungen, die aussehen, als wären sie Aquarelle oder mit Öl gemalt. Sie kommen in Prints daher und werden ganz einfach auf den Denim gedruckt, sodass der Anschein entsteht, die Kunst wäre tatsächlich direkt auf das Denim gemalt worden.

Es gibt aber auch Denim, auf das tatsächlich gemalt wurde. Mit wasserfesten Aquarellfarben oder mit Ölfarben sieht der Look schön edgy aus und hält einige Überraschungen für euch bereit. Egal, ob ihr auf komplette Kunstwerke steht oder nur kleine Kunst auf der Hose mögt, mit gemalten Kunstwerken ist alles möglich.

Aufregend und schräg zugleich wird es mit Farbspritzer und Klecksen, die wild verteilt auf dem Denim Teil zu finden sind. Sie wurden einfach kreuz und quer auf das Kleidungsstück aufgespritzt. Der Sinn folgt keinem Muster, es wurde einfach losgelegt und so handelt es sich bei dieser Art von Arty Denim meist um Einzelstücke.

Arty Denim bietet viele Einzelstücke

Neben Farbklecksen und richtigen aufgemalten Kunstwerken gibt es aber auch Stickereien. Immer dann, wenn es ein wenig edler werden soll, greifen die Designer zu Stickereien. Sie werden gern großflächig auf den Denim Teilen präsentiert und überziehen so ganze Jacken und Hosen. Das funktioniert natürlich nur mit zusammenhängenden Bildern und so sind Blumenranken und Schnörkel wieder groß im Kommen.

Ähnlich elegant und cool sind auch die Perlenstickereien, die es jetzt mehrfach zu sehen gibt. Perlen ranken sich nun komplett auf der Hose oder der Jacke, sehen unheimlich edgy und sophisticated aus und überzeugen mit Highlights. Sie werden manchmal aber auch gerne nur am Ärmelaufschlag gesichtet, um dort ein bisschen Eindruck zu schinden. Dieser ist dann aber auch über und über mit Perlen bestückt und überzeugt auf ganzer Linie.

Arty Kunst ist oftmals ein bisschen over the Top. Das ist aber auch gut so, denn Kunst soll schließlich auffallen. Wenn sie das nicht täte, würde sich gar niemand danach umschauen. So auch bei den Patchwork Designs. Sie fallen auf durch unterschiedliche Stoffstücke aus Denim.

Entweder wurde die ganze Hose aus Stücken von unterschiedlichem Denim wieder neu zusammengenäht, sodass eine neue Hose mit vielen Patchwork Nähten und unterschiedlichen Stoffen entstehen konnte oder die Patchwork Flicken ergeben Bilder. Herzchen sind hier besonders beliebt, die auch mit Fransen gesichtet werden.

Welche Kleidungsstücke gibt es beim Arty Denim?

Beim Arty Denim gibt es jegliche Kleidungsstücke, die ihr euch aus Denim vorstellen könnt. Jeanshosen sind natürlich gefragter denn je, denn sie bieten die größte Fläche, um künstlerisch aktiv zu werden. Außerdem sind sie auch am wandelbarsten, weil wirklich jeder Jeanshosen kennt und weiß, wie sie aussehen. Wenn sie nun anders aussehen als sonst, ist das Gehirn daran interessiert und schaut öfter hin.

Jeansjacke Patches RockJeansjacken und Jeanswesten sind aber genauso gefragt. Besonders der Rücken bietet hier eine breite Fläche, um Kunstwerke zu zeigen. Da kann es schon einmal ein Landschaftsbild oder ein Portrait werden. Genug Platz wäre auf jeden Fall da. Aber auch kleine Patches und Farbkleckse werden gern gesichtet und ziehen sich über die ganze Jacke oder Weste. Genauso natürlich auch bei Jeanshemden und Jeansblusen.

Jeansröcke, egal ob Mini oder Maxi, werden ebenfalls mit süßer Kunst bestückt. Manchmal kommen Perlen zum Einsatz, dann aber auch wieder Patchwork oder Farbspritzer. Das Tolle am Trend ist, dass ihr alles nehmen könnt, was ihr wollt, weil alles angeboten wird.

Do It Yourself – Arty Denim selber machen

Da Arty Denim meist recht teuer ist, gibt es auch die Möglichkeit, die Kunst selbst zu machen. Do It Yourself quasi, aus eigener Hand, nur für euch. Für eine Jeanshose könnt ihr locker und leicht knapp 1000 Euro hinblättern und für viele von euch wird das viel zu teuer sein.

Kein Wunder aber, dass Arty Denim so teuer ist, denn oftmals handelt es sich um Einzelstücke, die in stundenlanger Handarbeit hergestellt wurden. Die Schichten müssen nach und nach trocknen, damit nichts verschmiert. Das dauert eben seine Zeit.

Wer es günstiger und trotzdem nicht weniger individuell haben möchte, greift einfach selbst zum Pinsel. So bekommt ihr auch ein Einzelstück, das nur ihr habt und könnt euren eigenen Look unterstreichen. Wer Angst hat, etwas falsch zu machen, sollte sich einfach nur an die Kleckse und Farbspritzer halten. Dabei könnt ihr nichts falsch machen. Wer künstlerisch ein bisschen begabt ist, kann auch gerne kleine oder große Zeichnungen machen.

Dafür braucht ihr lediglich einen Pinsel und Stoffmalfarbe. Die Farbe wird dann, so wie ihr es wollt, auf den Denim aufgetragen. Nach der angegebenen Trockenzeit könnt ihr das Kleidungsstück bügeln, damit die Farbe gefestigt wird und beim Waschen nicht auswäscht. Schon habt ihr euren eigenen Arty Denim hergestellt!

Hier gibt es mehr Jeanstrends für euch: