Nachhaltigkeit ist ein Thema, das die ganze Fashion Branche bewegt. Gerade in der Denim Branche ist Eco friendly Denim derzeit ein großes Thema, da Jeanshosen bekanntlich nicht zu der umweltfreundlichsten Sorte gehören. Sie verbrauchen viel Wasser, werden mit Chemikalien hergestellt und schaden die Umwelt immer wieder ein Stückchen mehr.

Doch Eco friendly Denim beschäftigt sich gerade mit diesem Thema, denn Jeans möchte umweltfreundlicher werden und mit den neuen Standards ist das auch schnell zu schaffen. Wir freuen uns, dass die Branche umdenkt, denn jeder Deutsche besitzt im Schnitt acht Paar Jeans, die immer wieder abwechselnd getragen. Wenn eine nicht mehr gut ist, wird sofort eine neue gekauft und so kommen eine Menge Jeanshosen zusammen, die die Umwelt schädigen könnten.

Neben den Jeanshosen, sind Jeansröcke, Jeansjacken, Jeansmäntel und Shorts ebenso gefragt und so kommen viele Jeans- Teile zusammen, die nun auch in Eco friendly hergestellt werden können. Viele Labels denken schon um, denn die meisten Kunden haben mit dem Nachdenken begonnen. Sie wollen Eco friendly Denim und dafür auch gern etwas mehr ausgeben. Die Hauptsache dabei ist nämlich, dass die Umwelt geschützt wird.

So informieren sie sich neuerdings vor dem Kauf einer neuen Jeanshose über das Label. Ob es fair trade arbeitet, wie die Arbeitsbedingungen vor Ort sind, ob die Leute fair bezahlt werden und wie die Jeanshosen eben hergestellt werden. Von Chemikalien und einem hohen Wasserverbrauch halten sie mittlerweile nichts mehr. Um solche Labels wird ein großer Bogen gemacht.

Das haben wohl auch die Denim Labels bemerkt und haben mit dem Umdenken begonnen. Auch wenn die Produktion teilweise teurer wird, haben sie keine Kosten und Mühen gescheut. Im Endeffekt bringt es viel, umzudenken und auf Umweltschutz zu setzen, denn es gibt eben nur eine Erde.

Es bringt auch die schönste Jeanshose nicht, wenn sie nicht Eco friendly produziert wurde und so geht ein Raunen durch die Labels. Wir verraten euch heute, auf was ihr bei den Denim Labels achten müsst, um Eco friendly Denim zu bekommen und welche Labels schon mit dabei sind. Vorhang auf für Eco friendly Jeans, damit das schönste Blau endlich auch grün ist!

Eco friendly Denim – Mehr als nur ein Trend

Fast niemand hat sich früher Gedanken darüber gemacht, wie Jeanshosen und Denim im Allgemeinen hergestellt wurden. Doch nun beschäftigen sich die Menschen auf einmal mit fairen Bedingungen und einem guten Herstellungsprozess. Dabei fiel auf, dass Denim gar nicht so gesund für die Umwelt ist und sich etwas ändern muss.

Tatsächlich wird nämlich im Zuge des Fertigungsprozesses die Jeanshose einmal quer durch die Welt geschickt. Dass das keine tolle Bilanz in Sachen Umweltschutz ist, liegt klar auf der Hand. So wird die Jeans über viele Kontinente gebracht, bevor sie bei euch in den Kleiderschrank wandert. Die Knöpfe werden in Indien angenäht, die Baumwolle kommt aus Afrika, die Leder- Logos werden in der Türkei angebracht und so hat die Jeanshose eine kleine Weltreise hinter sich, wenn sie bei uns in den Läden ankommt.

Meistens wird jeder Schritt in der Herstellung in einem anderen günstigen Land durchgeführt, bis sie trotzdem in den meisten Fällen zu günstigen Preisen bei euch im Laden um die Ecke landet. Doch das muss nicht sein. Viele Hersteller setzen jetzt nämlich auf nachhaltig produzierte Jeans.

Dabei geht es nicht nur darum, dass die Jeans nicht um die Welt reist, sondern auch, dass weder Bimssteine noch giftige Chemikalien beim Färben eingesetzt werden oder eine Tasse Wasser ausreicht, um der Jeans ein neues Aussehen zu verpassen. Es ist möglich, wenn auch teurer. Doch die Labels denken jetzt um und das freut uns natürlich.

Die schönste Erfindung seit es Jeans gibt

paddocks jeanshose jeansjacke schuheNachhaltig produzierte Jeans tun der Umwelt und den Menschen einen Gefallen und sind auch für die Arbeiter vor Ort von Vorteil. So sind sie nicht mehr giftigen Stoffen ausgesetzt, spülen die umweltschädigenden Chemikalien nicht ins Grundwasser und haben auch sonst einen fairen Lohn und faire Bedingungen zum Arbeiten. Fair Fashion wird besonders für Menschen gemacht, damit diese ihre Gesundheit nicht schädigen.

Denim hält jetzt Respekt für die Umwelt und für die Arbeiter bereit, die diese Hosen herstellen. Fortschrittliche Labels haben Eco friendly Denim erfunden, um diese in eure Kleiderschränke zu bringen und euch zum Umdenken zu bewegen. Wir hoffen natürlich, dass es in ein paar Jahren selbstverständlich sein wird, Eco friendly Denim herzustellen, aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Zum Glück haben sich einige Labels darauf jetzt schon spezialisiert. Bei all den Trends um die Straight Leg Jeans, High Waist Jeans und Cropped Jeans fällt der Überblick schwer. Doch jedes Must Have Jeans- Teil ist auch irgendwo in der Eco friendly Version auf dem Markt zu finden. Ihr müsst euch nur auf die Suche begeben.

Damit die für euch einfacher wird, haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Eco friendly Denim Labels herauszusuchen. Genau diese wollen wir euch jetzt vorstellen, damit ihr umweltfreundlich eure Jeanshosen und anderen Denim Teile auswählen könnt und die Welt damit ein Stückchen besser macht.

Armedangels – Zertifizierte Jeans mit zeitlosem Design

Vom Kölner Label Armedangels können sich andere Jeanslabels noch eine Scheibe abschneiden. Seit Beginn an setzt das deutsche Modelabel auf nachhaltige und faire Produktionsbedingungen. Hinzu kommt GOT- zertifizierte Baumwolle. Im Jahr 2007 hat das Unternehmen einen Gründerpreis für Nachhaltigkeit bekommen und seitdem hat sich viel getan.

Neue Materialien wie Modal und Tencel kamen zum Einsatz, die Kollektionen wurden immer aufwendiger und mittlerweile gibt es auch schlichte GOT- zertifizierte Denim für Damen, die schon ab 100 Euro zu haben sind. Armedangels setzt auf nachhaltige Materialien, zeitlose Designs und coole Looks, die lange halten und nicht ständig neu gekauft werden müssen. Wir sind absolut überzeugt von diesem Label!

Pepe Jeans London – Nachhaltigkeit wird groß geschrieben

Pepe Jeans London hat ein neues Programm ins Leben gerufen. Tru-Blu heißt es und sorgt sich um die Umwelt bei der Herstellung von Kleidung. Es wird weder Bimsstein verwendet noch giftige Chemikalien. Bei der Herstellung einer Jeanshose wird gerade einmal eine Tasse Wasser benötigt.

Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass ein Umdenken auch bei den großen Labels stattfindet. Es wird umweltfreundlicher und trotzdem super lässig. Pepe Jeans läutet damit ein Umdenken ein, das auf eine Eco friendly Herstellung abzielt und ein gutes Gefühl nach dem Kauf hinterlässt! Weiter so!

Selfnation – Handgefertigte Unikate nur für euch

levis jeanshose herrenjeans jeansjackeWer eine perfekt passende Jeanshose haben möchte, die lange hält und dabei auch noch von Hand gefertigt wurde, sollte einmal bei Selfnation vorbeischauen. Oftmals werden Jeanshosen gekauft und nicht getragen, weil sie nicht perfekt passen. Sie liegen jahrelang im Kleiderschrank und wandern dann in die Tonne. Um dieser Verschwendung vorzubeugen, wurde Selfnation gegründet.

Online könnt ihr und Chinos und Jeanshosen auf eure Maße herstellen lassen, die euch auf jeden Fall passen werden. Dafür müsst ihr Beinlänge, Knöchelumfang, Hüftbreite und Taillenumfang eingeben und schon wird das Unikat für euch gefertigt. Die Fertigung findet in der Schweiz statt, dauert knapp zwei Wochen und ist natürlich Eco friendly. In traditioneller Handarbeit aus Organic Cotton aus Deutschland und der Schweiz trudelt eure Jeans bei euch ein, die garantiert super sitzt. Klasse Idee und tolle Umsetzung!

Nudie Jeans – Recycling wird groß geschrieben

Es gibt viele Möglichkeiten, die Umwelt zu schonen. Eine davon ist Recycling und diesem System hat sich das Label Nudie Jeans verschrieben. Im Jahr 2001 wurde Nudie Jeans im schwedischen Göteburg gegründet und zählt inzwischen zu den weltweit erfolgreichsten schwedischen Modemarken.

Der Stil von Nudie Jeans ist schlicht und robust. Sie haben sich den lang haltenden Workwear Denim verschrieben und setzen auf einen ländlichen Stil aus den 50iger und 60iger Jahren in Schweden. Für die Designs wird ausschließlich Bio- Baumwolle verwendet.

Außerdem ist es Nudie Jeans sehr wichtig, dass die alten, kaputten Jeans wiedergebracht werden. Sie werden nämlich recycelt und zu neuen Produkten umgewandelt. So gibt es alte Jeanshosen, die zu Pakern, Schals, Campingstühlen oder Teppichen verarbeitet werden und so ein neues Leben bekommen. Finden wir klasse, da sie noch einmal eine Chance haben, geliebt zu werden!

Das sind die Trend Themen im Herbst für euch: