Denn sie wissen nicht, was sie tun. Tatsächlich kann man das von der Mode momentan gar nicht behaupten. Eigentlich weiß sie nämlich ganz genau, was sie tut. Mutig sein, aufregend aussehen und die 50ies neu aufleben lassen. Der Rock Rebell Look aus den 50iger Jahren wird überall gesichtet.

Es ist der heißeste Look, den der Herbst für euch bereithält und auch ein Look, der im Winter noch wunderbar punkten kann. Er bringt nämlich alles mit, was Spaß mach und für Aufsehen sorgt. Mit dem coolen Look aus den 50iger Jahren wird es garantiert nicht langweilig werden – das versprechen wir euch!

Die 50ies sind nämlich nicht mehr so brav, wie ihr sie in Erinnerung habt und so wird es wild in der kalten Jahreszeit. Wer denkt, dass immer noch Schwarz im Winter angesagt ist, der irrt sich mittlerweile gewaltig. Ihr trotz nämlich jetzt der dunklen Jahreszeit und bekämpft den Herbst Blues mit kräftigen Farben, wilden Muster und insgesamt ziemlich coolen Looks.

Die Fashionistas aus aller Welt haben den Look schon für sich entdeckt und zeigen euch, wie ihr in richtig kombinieren könnt. Sie wissen nämlich genau, was sie tun. Mode muss aufregend sein und bleiben, auch wenn das Regenwetter des Herbstes einen Strich durch die Rechnung macht.

Wer nun mit den heißesten Looks des 50ies Rock Rebell Trend durchbrennen möchte, darf das gerne tun. Wir verraten euch, was es mit dem Trend aus vergangenen Tagen auf sich hat, wie ihr ihn am besten kombiniert und was Lack, Karomuster und Leopardenmuster dabei zu suchen haben. Vorhang auf für einen der coolsten Looks an kalten kommenden Tagen!

Die braven 50ies sind vorbei! Jetzt kommt der Rock Rebell Look!

Bisher waren die 50iger Jahre in Sachen Kleidung sehr ruhig. Oft ging es um brave Looks mit weißen Petticoats, Midi- Röcken, Blusen und Blousons. Alles natürlich farblich aufeinander abgestimmt, in den schönsten 50ies Farben, die dezent und angepasst daherkamen.

Das Einzige, was ein bisschen für Aufsehen sorgte, waren Ausschnitte (dezent) und Muster, die gern zu Farben griffen, um auf sich aufmerksam zu machen. Doch in dieser Saison wird es wild, kräftig, farbig, um nicht zu sagen bunt und befreit. Der Rock Rebell der 50iger Jahre lebt auf und hat ein paar ganz besondere Stücke für euch im Gepäck.

Karomuster Jeanshose 50ies Punk

Muster & Farben des 50ies Looks

Ein Modetrend steht und fällt mit den Farben und Mustern. Sie machen den Look aus, geben ihm ein Statement und genauso ist es auch bei den Looks des Rock Rebells der 50iger Jahre. Praktisch ist, dass dieser Modetrend nicht nur etwas für die Frauen unter euch ist, sondern auch für die Männer, denen der Look mindestens genauso gut steht.

Farblich gesehen dreht sich alles um die typischen 50ies Farben, die jetzt aber aufregend mit Mustern kombiniert werden. So trifft das typische Senfgelb aus vergangenen Tagen auf schönes Bordeaux, dunkles Schwarz auf Braun und Indigoblau auf Beige. Nur von den Farben betrachtet, wären die Looks eigentlich brav und ruhig, aber die Muster machen den Look eben aus.

So wird Leopardenmuster bei diesem Trend groß geschrieben. Doch so schrill wie in den 80iger Jahren wird es nicht. In den 50ies bewegen wir uns in ruhigen Bahnen und geben dem originalen Leo- Muster eine Chance. Grelle Farben werden links liegen gelassen, denn das braune, normale Leo- Muster ist schon aufregend genug. Auch die Farbe Weiß hat hier nichts zu suchen, denn es würde sich nicht harmonisch in den restlichen Look eingliedern. So bleibt es ruhig, in Brauntönen, die mit anderen Muster aber einen wilden, mutigen Look ergeben. Echt rebellisch eben.

Andere Animal Prints haben sich ebenfalls in den Trend eingefügt. So gibt es authentisches Zebra- Muster in schwarz- weiß, aber auch Schlangen- Muster in Originalfarben. Wer denkt, dass die Animal Print Muster nicht untereinander kombiniert werden, der irrt sich. Ein wenig Mut erfordert der Look aber alle Male.

Ähnlich verhält es sich auch mit dem allzeit beliebten Karomuster in der Punk- Ecke. Ein echter Rebell trägt Karo und das in den unterschiedlichsten Formen. Bei den Herren dürfen es Hemden mit Karomuster sein, Frauen setzen gerne auch einmal auf Röcke. Beiden Geschlechtern stehen Karo- Hosen, die das Muster für sich gepachtet haben. Farblich gesehen ist Rot total angesagt, aber auch gelbes oder grünes Karo kann cool aussehen. Wie immer macht der Mix den Look und so darf Karo ruhig in Kombination mit anderen Mustern getragen werden.

Streifen werden genauso gesichtet. Sie kommen mal kunterbunt in gedeckten Farben, auch in in punkigem rot- schwarz daher. Wer will, kann aber auch ein bisschen maritimes Flair mit schwarz- weißen Streifen einfließen lassen. Blockstreifen werden übrigens bevorzugt, da sie Statements setzen und wunderbar verschiedene andere Muster miteinander zusammenfügen können.

Punk Netztop BH Blondine

Der Material- Mix ist auch dabei!

Ein weiterer großer Punkt beim 50ies Rock Rebell Trend behandelt das Thema Materialien. Ohne die verschiedenen Materialien wäre der Modetrend nur halb so interessant. So gibt es viele verschiedene Looks, einen Material- Mix, der überall zu sehen ist.

Fake Fur, echtes Fell und auch Pelz kommt zum Einsatz, um die Flauschigkeit der Animal Prints zu unterstützen. Aber auch Ärmelabschlüsse und Säume werden von echtem und unechtem Fell gesäumt. Es kommt in natürlichen Farben daher, um sich den Farben vom Trend unterzuordnen und nur durch die eigene Flauschigkeit zu punkten.

Leder wird ebenfalls gern gesehen. Zu einem echten Rebell Look darf es auf keinen Fall fehlen. Lederhosen, aber auch Lederjacken, Lederröcke oder Leder- Leggings stehen auf dem Programm. Es wird gerne mit Nieten und Patches ausgestattet, sodass ihr mit ihm Statements setzen könnt. Schwarzes und braunes Leder ist besonders angesagt und lässt sich aufgrund der Farbgebung leicht ins Outfit eingliedern.

Ein großer Punkt geht auch an transparente Stoffe. Diese können ganz einfach über Tops und T-Shirts gezogen werden und sehen immer ein bisschen punkig und rockig aus. Für den 50ies Rebell Style also genau das richtige. Manchmal reicht auch ein BH mit Nieten darunter und schon ist das Outfit komplett. Außerdem kann das durchsichtige Material mit Punkten glänzen. Die eingearbeiteten Dots sehen cool aus und werfen euch sofort in die 50iger Jahre zurück.

Da Strick in den 50ies auch schwer angesagt war, dürft ihr den Zopfmuster- Pulli und den Norweger- Pullover herausholen. Beides sieht lässig zum punkigen Look aus und wird am liebsten zu Leder- Leggings oder Lederrock getragen. Brav trifft rebellisch – ein Look der eben immer geht!

Denim ist auch nicht zu vergessen. In Destroyed Optiken oder im Bleached Look sind sie immer wieder gern gesehen. Kombinieren lassen sie sich aufgrund der blauen Farbe wunderbar mit einfach allen Mustern und geben dem ganzen einen extrem lässigen Look.

Punk Strumpfhose Shorts Shirt

So stylt ihr den Rock Rebell Look

Es wird punkig beim Rock Rebell Look der 50ies. Der Modetrend steht unter dem Motto: Nichts muss, alles geht. Damit ist gemeint, dass ihr wild alle Muster und Farben miteinander kombinieren könnt. Der Punk wird dabei groß geschrieben und so dürft ihr modisch ein wenig (oder auch ganz viel, wenn ihr wollt) rebellieren.

Wichtig ist, dass ihr euch in eurem Outfit wohlfühlt, denn nur so kauft man euch den Look auch ab. Authentizität wird bei diesem Style groß geschrieben. Falls ihr euch nicht mit den 50ies Rebell Look identifizieren könnt, solltet ihr lieber die Finger davon lassen. Er gleicht sonst einer Kostümierung.

Für alle anderen, die sich mit dem Look identifizieren können und die es modisch gern so richtig krachen lassen, ist der 50ies Rock Rebell Look aber genau das richtige. Traut euch, einen wilden Mustermix zu begehen, Stilbrüche zu unterstützen und grellen Farben und Formen ein neues Zuhause zu geben.

Manchmal kommen auch brave Kleidungsstücke hinzu, die dann aber wieder aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden, um in der wilden Rock- und Punk-Punk- Welt aufzutauchen. Es hat nie so viel Spaß gemacht, die verschiedenen Stile der 50iger Jahre miteinander zu kombinieren! Es wird immer wieder neu und immer wieder wild.

Ein Outfit für Herren kann so zum Beispiel aus einer Dark Denim Jeans in Kombination zum Norweger- Strickpullover mit Streifenmuster und derben Boots bestehen. Bei den Damen dreht sich alles um ein transparentes Oberteil mit einem gepunktetem BH darunter in Kombination zu einem Karo- Rock dazu. Abgerundet wird das Ganze dann durch Schlangenleder- Boots.

Wie immer machen die Accessoires auch bei diesem Trend den Look aus und so gibt es Cat Eye Brillen in aufregenden Farben zu sehen. Genauso gibt es Baskenmützen, locker um den Hals gelegte Tücher, selbstgestrickte Schals aus den 50ies und Gürtel mit Nieten.

Noch mehr Modetrends für euch: