Jeanswesten sind das, was auf einen heißen Sommer folgt. Wer noch keine Lust hat, Ärmel zu tragen und damit auf Jeansjacken zu setzen, ist mit den Jeanswesten bestens beraten. Sie geben euch Wärme im Rücken, sorgen für einen coolen Style, sind aber auch noch nicht zu warm, wenn die letzten Sonnenstrahlen eure Haut berühren wollen. Kurzum: Jeanswesten sind das Beste, was die Übergangszeit zu bieten hat!

Bei ihnen schwingt immer ein bisschen Rockigkeit mit, besonders wenn ihr sie mit Patches der Rockbands aus den 80iger Jahren verziert. Guns n´Roses, Bon Jovi oder auch Iron Maiden machen sich als Patches sehr gut.

Gigi Hadid und andere Stars haben den Look schon für sich entdeckt und viele Labels machen mit. Doch auch wenn ihr keine Lust habt, Geld für eine Jeansweste auszugeben, weil der nächste Winter sowieso kommt, habt ihr eine Do It Yourself Option. Ihr müsst einfach nur bei der Jeansjacke eure Ärmel abschneiden. Dies entlang der Ärmelkante getan, so kann sich die Jeansjacke auch nicht auflösen.

Die Schnittkante vom Abschneiden lasst ihr dann ein wenig ausfransen und schon steht der Look.
Aber auch wer nicht selbst zur Schere greifen will oder keine Jeansjacke zur Hand hat, kann den Trend mitmachen. Viele große Labels bringen derzeit Modelle auf den Markt, die cool aussehen und das neue Trendstück noch begehrter machen.

Heute werfen wir einen Blick auf die aktuellen Trends bei den Jeanswesten und verraten euch, wie ihr sie am besten kombinieren könnt. Highlights wie spezielle Details haben auch einen großen Stellenwert und so sagen wir jetzt: Vorhang auf für die Jeanswesten im Übergangswetter!

Welche Trends gibt es bei den Jeanswesten?

Jeansweste ist nicht gleich Jeansweste. Das merkt ihr schnell selbst, wenn ihr einen Blick auf die aktuellen Modelle werft. So unterschiedlich wie in diesem Jahr waren sie bisher selten. Es gibt sie in den verschiedensten Variationen und so ist garantiert auch ein Lieblingsstück für euch dabei. Wir stellen euch kurz ein paar Varianten vor, aber tatsächlich gibt es noch viel mehr als diese ausgesuchten Trendteile.

Schmal geschnittene Jeanswesten

Die 80iger und 90iger Jahre haben angerufen und wollen ihre Jeansweste abgeben! So oder so ähnlich muss es gewesen sein, als die ersten Designer auf die Idee kamen, Jeanswesten wieder an den Mann zu bringen. In den 80iger und 90iger Jahren waren Jeanswesten der Dauerbrenner und jetzt sind sie endlich wieder da!

Besonders kurz geschnittene Jeanswesten überzeugen jeden von sich. Sie wirken femininer denn je und kommen in den unterschiedlichsten Farben daher. Getragen werden sie am liebsten mit Oversize Blusen und Cropped Pants, aber auch Kleidern. Wichtig ist, dass es nicht bauchfrei wird, denn das wäre ein too much Look für die Jeansweste.

Jeanswesten mit Rücken- Statements

Jeansweste Jeans Jeanshose Locken

Punk ist nicht tot! Das beweisen uns die Stücke der Designer, denn sie werden mit Nieten gespickt und mit Patches bestückt. Oftmals spielt sich das Ganze auf dem Rücken ab, was zu Highlights führt, wenn ihr jemandem den Rücken zudreht. Ihr kommen vor allem Rockbands mit ihren Aufnähern voll auf ihre Kosten. Back- Patches sind angesagter denn je.

Doch auch Stickereien werden oft gesichtet. Grad bei den High Fashion Labels machen große Stickereien auf dem Rücken der Jeanswesten auf sich aufmerksam und sehen hochwertig und schick zugleich aus. Blumen, Herzchen, Statement Sprüche oder auch Tier- Motive haben es euch angetan.

Das Motto „Je schriller, desto besser!“ ist allgegenwärtig. Doch der Look sollte auch zu euch passen, damit er euch abgekauft wird. Wenn ihr Pech habt, sieht das Ganze nämlich wie eine Verkleidung aus und davon hat niemand etwas.

Da die Back- Prints eh schon für Aufsehen sorgen, sollte das restliche Styling eher dezent gewählt sein. Das bringt euch dann auch einen größeren Effekt, wenn jemand die Weste von hinten sieht. Getragen wird der Look um die Jeanswesten mit Rücken- Statements daher am liebsten zu einem schwarzen Mini- Rock oder einer schwarzen Jeans, dazu gibt es eine weiße Bluse und süße Kitten Heels.

Oversize Jeanswesten im Kommen

Was schon bei den Jeansjacken gut funktioniert hat, ist jetzt auch bei den Jeanswesten im Kommen. Oversize Looks sehen cool aus und machen jedes Styling mit. Wer sich einmal in eine Oversize Weste verliebt hat, wird nicht mehr von ihr loskommen.

Farblich gesehen ist dabei alles drin, weil es den Oversize Look schon länger gibt. So gibt es nicht nur die gängigen Blautöne, sondern auch Used Looks und andere Waschungen. An Farben trauen sich die Oversize Westen auch heran und so gibt es Rosa, Rot, Grün, Weiß, aber auch Violett.

Getragen werden Jeanswesten im Oversize Look am liebsten zu einem kurzen Rock, einem Rollkragenpullover, der ebenfalls in Oversize daherkommen darf und gemütlichen Sneakern, um den lockeren Look zu unterstützen.

Kleid Jeansweste Fahrrad Frau

Bleached Denim & Light Blue Westen

Helle Blautöne sind nicht nur bei Jeanshosen und Jeansjacken beliebt, sondern auch bei Jeanswesten. Light Blue Waschungen und Bleichungen sind so gefragt, weil sie den Sommer ein Stück in Erinnerung behalten. So wundert es wohl niemanden, dass sie am liebsten in sommerlichen Kombinationen getragen werden.

Maxikleider, Ethno Looks, Styles mit Mini- und Midi- Röcken oder auch mit Shorts sind im Übergangswetter angesagt. Wer nun noch auf weiße Sneaker und Blumenmuster setzt, hat den Sommer im Herzen und einen warmen Rücken mit der Bleached Denim Weste.

Dark Denim bei Jeanswesten

Wer es dunkler mag, ist mit Dark Denim und Raw Denim bestens beraten. Die dunklen Varianten der Jeanswesten sehen toll aus und passen zu jedem Look. Bei Raw Denim müsst ihr anfangs aber ein wenig Geduld haben. Sie können abfärben und brauchen ein bisschen, bis sie ihren eigenen Used Look bekommen haben. Geduld zahlt sich aber aus und so habt ihr später eine ganz individuelle Weste.

Getragen wird die Raw Denim oder Dark Denim Weste am liebsten zu Röcken und Kleidern, aber auch zu Jeanshosen. Schwarze T-Shirts oder eine dunkle Bluse (wegen des Abfärbens) werden gerne kombiniert. Zum Abrunden greift ihr auch hier wieder zu weißen Sneakern, die lässig und cool das Outfit präsentieren.

Weste Perlen Frau Jeansweste

Wie kombiniert man Jeanswesten?

Bei den Kombinationen mit den Jeanswesten habt ihr schon gesehen, dass es recht einfach sein kann, die Jeansweste in die Garderobe zu integrieren. Eigentlich läuft alles nach der Regel: „Es gibt keine Regeln“. Doch gibt es wirklich keine Regeln in Sachen Jeanswesten tragen?

Tatsächlich ist die Jeansweste ein guter Allrounder, der eigentlich jeden Style mitmachen kann. Ob punkig, rockig, edel oder schick – die Jeansweste ist immer bereit, euer Outfit zu unterstützen und euch neue Augenblicke zu schenken. Sie ist dabei genauso wandelbar wie die Jeansjacke, die ebenso einfach zum Outfit getragen werden kann.

Beide Teile haben aber auch die Möglichkeit, im Mittelpunkt zu stehen, was sie oft und gerne tun. Der Look um die Jeansweste herum ist daher recht einfach zu gestalten. So gibt es keine Kombination, die nicht gut aussieht. Ihr könnt zu Kleid, Rock oder sogar Jumpsuit greifen. Die Jeansweste macht alles mit.

Jeansweste – wandelbarer denn je

Ob Ethno oder Bohemiam Looks, ob Business Look oder doch lieber Punk Style – die Jeansweste macht alles mit. Mal kommt sie mit Patches daher, mal mit Fransen, mal ist sie wie ein Blazer geschnitten, mal ist sie asymmetrisch, mal mit Camouflage- Muster ausgestattet, mal hat sie statt Knöpfen einen Reißverschluss, mal ist sie kurz geschnitten, mal lang, mal normal – wir könnten die Liste ewig fortsetzen, aber ihr seht selbst, wie wandelbar die Jeansweste ist.

Farblich gesehen ist übrigens alles drin. Von wilden Mustern über Back- Prints (wie oben schon erwähnt) bis hin zu Statement- Farben in Neon und Co. macht sie jeden Look mit. Es gibt sie mit den unterschiedlichsten Waschungen und so könnt ihr auswählen, was euer Favorit ist.

Das Tolle an der Jeansweste ist, dass sie nicht in festen Bahnen denkt. Ihr könnt sie in schwarz mit Destroyed Look zum punkigen Outfit tragen, genauso aber auch auf eine wie ein Blazer geschnittene Jeansweste setzen, die ihr dann in dunklen Tönen im Büro tragen könnt. Alles kann, nichts muss und das ist das praktische an der Jeansweste. Sie sieht bei jedem Look gut aus, muss sich nicht verstellen.

Hier gibt es mehr Trend Artikel für euch: