Kleinkariert war gestern. Heute wird Karo größenwahnsinnig und zeigt sich in vielen verschiedenen Formen und Farben. Von Glencheck über Pepita bis hin zu Vichy Karo, Schottenkaro oder auch Gingham ist alles zu haben. Und das sind nur die klassischen Muster mit den kleinen Quadraten darauf. In Wirklichkeit geht es dabei noch viel bunter zu, als wir euch erklären können, aber ihr könnt euch auch selbst überzeugen, indem ihr im Internet oder in den Läden umherstreift, um den Trend zu finden. Schwer ist das nicht, denn von überall her zeigen sich die karierten Muster. Anfangen könnt ihr mit einem „ruhigen“ Karomuster in neutraler Farbe. Schwarz, Grau und Weiß haben noch niemanden geschadet und werden euch als Karo- Muster auch nicht großartig im sonstigen Styling stören.

Frau Karo Bluse

Von schwarz- weiß zu rot- schwarz

Karo- Anfänger beginnen am besten mit einer traditionell karierten Bluse, die schwarz- weiß oder auch gern grau- rot daherkommt. Damit seid ihr dann auch schon beim nächsten Level angelangt. Die Steigerung von schwarz- weiß ist nämlich rot- schwarz oder rot- grau. Getragen werden die Looks am liebsten in Kombination zu schwarzen oder weißen Kleidungsstücken. Wer Karo zu Karo mixt, wirkt punkig. Die Nieten lasst ihr lieber weg und auch die Bikerjacke, auch wenn sie gerade im Trend liegt. Karo wird in diesem Jahr elegant gestylt und so setzt ihr auf eine überlange rot- schwarze Karo- Bluse mit einer schwarzen Leder- Leggings. Sehr erwachsen und sehr schick!

Freundinnen Fashionistas Models

Wem passt welches Karo?

Mutige Frauen liegen den kunterbunten Mix. Da werden nicht nur Karo- Arten wild durcheinander gemischt, sondern auch die Farben. Ein gelber Schottenkaro- Mantel passt hervorragend zu einem Glencheck- Kleid und so seid ihr garantiert ein Hingucker. Die Frage ist nun aber auch: Wem steht eigentlich was? Kleine Frauen sind mit kleinen Karos gut beraten. Zu große Karos lassen euch darin versinken. Pepita ist euer bester Freund und wer das kleine Muster nun auch noch mit einem einfarbigen Teil kombiniert, hat den Trend verstanden. Wer eher groß ist, kann sich freuen und alle Karomuster vollends auskosten. Einem wilden Mix von Kopf bis Fuß steht nichts im Weg und besonders große Karomuster sehen hervorragend aus.