Farbenfroh, ungezügelt und laut – das stellen sich alle bei einem Rave vor, wenn sie noch nie dagewesen sind. All das trifft zu, aber auch noch vieles mehr. Wer raven gehen will, sollte sich an das Tomorrowland in Belgien halten. Das Festival ist das Vorzeigeobjekt der Raver- Szene aber auch hier zu lande gibt es genügend Festivals, die das Raver- Herz höher schlagen lassen. Der Berlin Summer Rave lädt jedes Jahr ein, in Berlin zu raven, auch die Nature One in Kastellaun und das Ikarus Festival in Memmingerberg laden ein, die Nächte zu den neuesten Techno- Beats durch zu tanzen. Egal, ob ihr auf Techno, Trance, Cyber oder EDM steht, hier seid ihr richtig. Ein Besuch auf einem Rave lohnt sich, denn nirgends könnt ihr knalligere Farben, Neon- Styles und mehr freie Bäuche sehen als hier. Um in der Masse unterzutauchen, solltet ihr euch dementsprechend stylen und damit ihr wisst, was ihr tragen könnt, verraten wir euch die Styles vom Rave.

[block]3[/block]

Je bunter, desto besser

Um auf einem Rave Festival aufzufallen, solltet ihr euch schon an gewagte Kombinationen halten. Farblich dreht sich alles um Metallic- Töne, die schön glitzern, wenn sie angestrahlt werden. Dazu gehören auch Kleidungsstücke, die mit Pailletten verziert sind, denn nichts glitzert mehr als Pailletten im Scheinwerferlicht. Neonfarben sind auch immer noch mehr als angesagt und werden nun am liebsten mit Schwarz gemischt, um noch mehr aufzufallen. Muster fallen meist psychedelisch aus und Batik ist groß im Kommen. Prints auf Shirts und Tops kommen vor allem mit Robotern und Blumen daher, aber auch geometrische Figuren sind mehr als angesagt. Frauen tragen vor allem Bauchfrei oder gleich nur einen BH, damit es beim Tanzen nicht zu warm wird. Überall wird auch Netzstoff gesichtet und die ganz mutigen setzen auf Flokati in Form von Überziehern über den Schuhen. Lässig wird es mit abgeschnittenen, weißen Tops zu Jeans. Jeans ist in dieser Szene sowieso ein Dauerbrenner und so könnt ihr vor allem selbstgemachte Used Look und Destroyed Jeans sehen.

Rave High Heels

Die Accessoire runden das Styling ab

Als Accessoires ist alles angesagt, was im Dunkeln leuchtet. Knicklichter sind der Dauerbrenner und kommen sogar in Form von Ketten und Ohrringen daher. Schwarze, schmale Sonnenbrillen sind stylisch und passen zu jedem Raver- Styling. Aufklebe- Tattoos gibt es in Hülle und Fülle und auch Smiley- Ketten, -ohrringe und -Taschen sind oft vertreten. Blumen werden ins Haar gesteckt und Silberschmuck in Form von vielen Armbändern dürfen auch nicht fehlen. Wichtig sind Taschen und Rücksäcke, damit ihr alle eure Sachen immer griffbereit habt. Sie kommen vor allem in Metallic- Tönen wie Silber und Gold daher, damit sie richtig auffallen. Aber auch coole It-Bags in schrillen Formen sind zu sehen: Telefon, Muffins oder Roboter sind gleichermaßen angesagt. Wer schlau ist, wählt einen Rucksack, damit ihr beim Tanzen nichts in der Hand halten müsst. Das Wichtigste aber sind die Schuhe. Plateau ist ein Muss und so gibt es hier nicht nur die bekannten Buffalo- Plateau- Schuhe zu sehen, sondern auch Turnschuhe mit Plateau in den unmöglichsten Farbkombinationen. High Heels sind aber auch da und das in den wildesten, buntesten Farben.

Make Up: Metallic & Glitzer

Der Raver Look lebt vor allem von geschminkten Augen, wenn sie nicht gerade hinter einer Sonnenbrille versteckt werden. Metallic gibt es in den verschiedensten Varianten und auch Glitzer ist überall zu sehen. Wer will, kann sich die Haare mit buntem Haarspray ansprühen und Hochsteckfrisuren bei Frauen sind der Dauerbrenner. Wasserfestes Mascara sollte es dann schon sein, damit ihr später in der Nacht noch genauso gut ausseht wie zuvor. Lippenstift wird in blau, gelb, rot oder orange bevorzugt, aber im Endeffekt sind alle Farben erlaubt. Je schriller, desto besser ist auch das Motto beim Make Up.