Komplett Blau wird es bei unserem ersten Star in Denim. Flache Schuhe wie Turnschuhe und Chucks, genauso auch Espadrilles und Vans gibt es schon länger in Denim und bisher waren sie ein voller Erfolg. Kein Wunder also, dass Sommersandalen nachziehen und sich nun in den schönsten Jeanstönen präsentieren. Mules, Ankle Boots, Wedges und sogar Sandalen zeigen sich in der Denim Variante. Einzug und allein die Sohle ist nicht aus Denim, aber sonst der ganze Schuh. Der Used Look wird auch hier gefeiert und kommt mit Abschürfungen und kleinen Löchern daher. Wer es nicht so heftig mag, setzt auf fransigen Denim, der vor allem bei den Sandalen an den Riemen zu finden ist und die Espadrilles zum Hingucker macht.

Ein Himmel voller Denim Taschen

Cool wird es so auch bei den Taschen, die ebenfalls mit Denim daherkommen. Die Blaue Stunde hat eben geschlagen und wenn sie das einmal tut, dann wirklich in jedem Bereich. Oftmals kommen Taschen in heilem Denim, vor allem in Raw Denim daher, damit sie sich noch individuell an den Träger anpassen können. Aber Vorsicht: Manchmal färben Raw Denim Taschen noch ab, also lieber einmal Waschen, bevor ihr sie zum weißen Sommerkleid tragt. Denim Taschen sind robust und kommen mit Lederriemen und Lederverstärkungen daher. Cool wird es vor allem, wenn ihr sie selbst customized mit Aufnähern und Button.

Do It Yourself ganz neu

Gerne werden Jeanshosen nun maßgeschneidert. Etliche Websites bieten euch den Service an für derzeit noch einen relativ hohen Preis, eine maßgeschneiderte Hose zu bekommen. Der Vorteil liegt natürlich klar auf der Hand: Ihr könnt eure Maße angeben und sie passt dann perfekt. Auch Waschungen, Stil der Hose, Bundform und Nahtfarbe können so eigens festgelegt werden. Manche Anbieter lassen auch noch eure Initialen auf die hintere Hosentasche einsticken, wenn ihr das wollt. Natürlich könnt ihr aber auch selber aktiv werden und eine bereits hergestellt Hose zu euren Gunsten verändern. Der Used Look ist schnell mit einem Bimsstein und Reiben selbst gemacht und wer will, kann sogar Batik- Optik aus seiner Hose heraus bleichen. Wahlweise nehmt ihr dafür zur Probe erst einmal ein älteres Modell, was ihr schon entsorgen wolltet, denn dann ist es nicht so schlimm, falls etwas schief geht. Wenn euch das Do It Yourself in den Genen liegt, könnt ihr euch an ein neues Jeansmodell heranwagen und es abschneiden, ausfransen, Used Look machen oder einen eigenen Moonwash produzieren.

Vero Moda Jeansjacke

Jeansjacken mehr als individuell

Ähnlich customized ist auch die Jeansjacke in diesem Jahr. Auch wenn es unendlich viele Variationen in den Modellen und im Aussehen gibt, wollt ihr es doch immer noch individueller haben. Einige Websites bieten nun den Service an, dass eure Jeansjacke so customized daherkommt, wie ihr sie haben wollt. Die Auswahl zwischen Jeansjacken im Vintage- und Retro- Look, Rückenaufnähern und Patches, Prints und Applikationen und auch Statement- Sprüchen war nie größer. So wird eure Jacke garantiert individuell. Wer selbst noch eine Jeansjacke zu Hause hat, darf den Trend natürlich auch selbst designen. Patches und Buttons sind schnell aufgenäht und mit etwas Stoffmalfarbe kommt auch ein Statement- Spruch auf den Rücken. Vorher allerdings mit Kreide vormalen, damit nichts schief geht.