Der Sommer ist zum Greifen nah! Eigentlich ist er auch schon da mit seinen heißen Temperaturen, bei denen ihr euch nur nach einem Sprung in das kalte Nass sehnt. Am Strand, im Schwimmbad und am Baggersee ist die Sommersaison schon eingeläutet. Überall tummeln sich die Menschen in ihren schönsten und neuesten Bademoden.

In diesem Jahr sind die Schnitte, Farben und Designs so vielfältig wie nie. Selten gab es so viele Stile auf einmal, sodass für jeden etwas dabei ist. Die neuesten Modetrends werden abgedeckt und aufgriffen, aber auch für diejenigen, die einen zeitlosen klassischen Badeanzug oder Bikini mögen, ist einiges auf dem Markt.

Ihr dürft tragen, was euch gefällt, denn es scheint als gäbe es nichts, was nicht im Trend liegt. Wichtig dabei ist nur, wem welches Modell steht und das beantworten wir euch heute. Genauso wie die Frage, welche Trends absolut von sich überzeugen und wie ihr den Look tragen könnt.

Vorhang auf für die angesagtesten, schönsten und schickesten Bademoden, die es in dieser Saison am Strand zu sehen gibt!

Badeanzug Frau Haare

Bademode – Die Styles sind nicht zu stoppen

Der erste Trend bei den Bademoden sticht sofort ins Auge, weil er an vergangene Tage, an eine längst vergangene Zeit, erinnert. Die 50iger Jahre lassen grüßen mit ihren Höschen mit hohem Bund. Es gibt sie bei den Bikinis ziemlich oft zu sehen, denn irgendwie scheint jeder Designer besessen von diesem Look zu sein.

Kein Wunder, es kann sich auch wirklich sehen lassen. Aber nicht nur aus rein optischen Gründen ist das Bikini- Höschen der Renner, sondern auch zum Mogeln. Frauen mit einem kleinen Bauchansatz oder einer breiten Hüfte können so optimal ein paar Pfunde weg mogeln.

Wichtig beim Mogeln ist aber, dass das Bikini Höschen einen runden Beinverlauf hat. Gerade verlaufen sollte es nicht, da es zusätzlich auftragen könnte und der Look mit dem geraden Beinverlauf eher etwas für sehr schlanke Frauen ist.

Farblich gesehen ist bei den High Waist Höschen alles drin. Knallige Nuancen, coole Muster und dezent einfarbige Bikinis stehen zur Auswahl. Schick sind auch Stickereien und Raffungen, die wunderbar an der Seite des Höschens zum Blickpunkt werden können.

Es darf luxuriös & glamourös werden

Wir bleiben bei den Details wie Raffungen und Stickereien und werfen einen Blick auf hochwertige Details. Am Strand seid ihr mit einem Luxus- Bikini Look der Star und so dürft ihr in diesem Jahr nicht nur auf dezente Details setzen, sondern auch verstärkt auf Schnürungen, Schmucksteine oder Pailletten.

Am schönsten wirkt der Look um die auffallenden Details, wenn ihr auf einfarbige dezente Bikinis oder Badeanzüge setzt. Intensive Farben wie Türkis, Bordeauxrot oder Tannengrün dürfen es aber auch sein. Wichtig ist nur, dass keine Muster im Spiel sind, die von den tollen Details ablenken können. Sie haben bei diesem Outfit Sendepause.

Cut Outs und Schnürungen sind bei den luxuriösen Details aber total angesagt. Die Cut Out Ausschnitte lassen eure gebräunte Haut durchscheinen und sehen sexy an schick verteilten Stellen aus. Geometrische Elemente wie Dreiecke und Kreise sind angesagt und an Bauch und Rücken angesiedelt.

Gerade bei den Badeanzügen kommen die Cut Outs zum Einsatz, weil sie so viel Stoff haben, das aufregend gestaltet werden kann. Besonders der Rücken wird so gern gezeigt. Auch Häkelspitze und Spitze kommen zum Einsatz und betonen sexy bestimmte Körperstellen, die vorher nicht im Mittelpunkt gestanden haben wie der Rücken.

Ihr solltet darauf achten, dass die Cut Outs, Spitze und Co. nicht einschneidet, sonst wird der Look schnell unschön. Es kann aber sonst jeder diesen Look tragen.

Bikini Frau Meer

Streifen als Highlight

Streifen sind auch 2018 ein großes Thema in der Bademode. Wie eigentlich in jedem Jahr kommen sie auch in dieser Saison wieder, um von sich zu überzeugen. Für einen maritimen Look sind sie ausschlaggebend und unterstreichen diesen optimal.

Dabei ist in diesem Jahr egal, ob die Streifen waagerecht, senkrecht oder diagonal von sich überzeugen. Genauso auch ob sie dick oder dünn, dezent oder auffällig sind. Ihr könnt euch aussuchen, was euch gefällt. Fakt ist: In jeder Bademoden Kollektion finden sich mindestens auch ein paar Streifen. Kein Wunder, denn der Strand Flair kann gar nicht besser als mit Streifen transportiert werden.

Bei Streifen solltet ihr allerdings darauf achten, dass sie längs verlaufen, wenn ihr ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften habt. Sie sorgen optisch für ein paar Kilo weniger auf den Hüften und das will schließlich jede Frau im Sommer im Schwimmbad.

Cool wirken Streifen übrigens, wenn sie bunt daherkommen. Große Frauen sind mit diesen Modelle n bestens beraten, da sie optisch ein wenig kleiner machen. Kleine Frauen hingegen sollten zu klassischen Streifen in blau- weiß oder schwarz- weiß greifen. Das streckt optisch.

Der hohe Beinausschnitt

Das Revival des Jahres geht an den hohen Beinausschnitt. Er ist das Überbleibsel der 80iger und 90iger Jahre, das Topmodels wie Claudia Schiffer und Naomi Campbell nachhaltig beeindruckt hat. Überall waren sie damals zu sehen und auch heute gibt es sie wieder in Hülle und Fülle.

Am besten wirkt der hohe Beinausschnitt, wenn er beim Badeanzug zum Einsatz kommt. Hier wirkt er aufgrund des größeren Stoffaufkommens interessanter. Beim Bikini gibt er optisch zwar auch einiges her, aber beim Badeanzug springt er eher ins Auge.

Bei kleinen Frauen ist der hohe Beinausschnitt besonders praktisch, da er die Beine in die Länge zieht und euch so größer erscheinen lässt. Im Wasser und am Strand sicherlich eine tolle Option, da hier eher wenig hohe Schuhe getragen werden und ein paar Zentimeter extra jedem gut stehen.

Wichtig ist übrigens auch, dass eure Haut keine Dellen vorweist. Gerade Cellulite oder blaue Flecke werden mit einem hohen Beinausschnitt noch einmal extra betont und darauf könnt ihr wirklich gut verzichten. Also greift wirklich nur zum hohen Beinausschnitt, wenn ihr es euch leisten könnt, sonst kann der Look auch schnell fies enden.

Bikini Weiß Strand

Der Ethno Look ist auch wieder da

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf den Ethno Look, der in den letzten Jahren im Sommer immer wieder zu sehen war. In jedem Sommer taucht er auf, ist nicht zu stoppen und überzeugt euch doch immer wieder mit neuen Styles.

In diesem Jahr sind nicht nur wilde Muster, Volants und kunterbunte Stoffen ein Highlight bei den Ethno Looks, sondern auch tropische Blumen, die Hippie Glam versprühen. Hinzu kommen folkloristische Muster, die mit Troddeln, Bommeln, Rüschen und Volants unterstützt werden. Ein toller Look, der gar nicht farbenfroh genug sein kann.

Wem der kunterbunte, wild gemusterte Look zu grell erscheint, kann auch auf größere Muster setzen, die etwas dezenter sind. Wirklich langweilig wird es aber auch bei ihnen nicht, da sie immer noch farbenfroh überzeugen.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: