Der Winter ist noch lange nicht vorbei, auch wenn ihr den Dezember hinter euch gelassen hat. Leider geht der Winter im Januar noch weiter und kann sich gerne auch einmal bis zum März ziehen. Grund genug für uns einen Blick auf die Trendfarben des Winter für Herren zu werfen.

Was ist in, was ist es nicht? Wie können die Trendfarben umgesetzt werden und was sind sie in diesem Jahr überhaupt? Das und vieles mehr verraten wir euch heute in unseren Trendfarben für Herren im Winter.

Trendfarben – Gibt es viele!

Im Sommer ging es nicht nur bei den Frauen farbenfroh zu. Nein, auch die Herren liebten es hell. Pastellfarben hatten Hochkonjunktur und auch Farben, die sonst eher gemieden wurden, kamen ans Tageslicht. Zartes Violett und Rosé waren Trends, doch jetzt, im Winter ist von ihnen nicht mehr viel zu sehen.

Der umgekehrte Weg wird eingeschlagen und so wird im Winter wieder alles dunkler als vorher. Schade eigentlich, denn ihr müsst zugeben, dass euch Farben einfach stehen, vor allem solche, mit denen ihr anfangs gar nicht gerechnet habt.

Im Winter sind die Trendfarben leider ein wenig vorhersehbar, aber auch das ist nicht schlimm, denn auch der Winter geht irgendwann vorbei. Trend ist nun auch, dass nicht mehr eine Farbe als Trendfarbe auserkoren wird, sondern gleich mehrere der Farbgattung. Ihr könnt euch quasi an den Schattierungen und unterschiedlichen Nuancen einer Farbe bedienen und liegt damit immer noch im Trend. Wie das genau funktioniert, erläutern wir euch später noch. Genauso auch, wie ihr die Trendfarben geschickt in eure Outfits bringen könnt. Nun aber zu den Trendfarben, auf die ihr schon so lange wartet:

Denim Jeanshemd Jeans

Blau in all seinen Schattierungen

die wohl beständigste Farbe im Kleiderschrank bei den Herren ist Blau. Jedes Jahr kommt sie wieder, ist vor allem bei Jeansmode angesagt und überzeugt immer wieder aufs Neue in den unterschiedlichsten Schattierungen. Logisch, dass Blau im Winter nicht fehlen darf und so verraten wir euch jetzt, was bei Blau angesagt ist.

Saphir, Kobalt und Marine sind die vorherrschenden Töne bei den blauen Nuancen. Sie wirken lebendiger als im Sommer, da sie zu neuen Kombinationen auflaufen. Blau bekommt fast leuchtende Eigenschaften, wenn es mit dunklen Farben, wie sie im Winter oft zu sehen sind, getragen werden. So gibt es Blau in Kombination zu Schwarz, aber auch zu Grau. Gerne wird Blau als Highlight eingesetzt, das bei dunklen Tönen besonders gut wirken kann.

Wer mutiger ist, setzt auf Blau als Kontrastfarbe und greift dazu zu Orange, Rot oder Lila, um der Tristesse des Winters zu entfliehen und Blau auf ein ganz neues Level zu heben. Wie auch immer ihr euch entscheidet: Um Blau kommt ihr nicht drum herum!

Senfgelb als Außenseiter- Highlight

Im Frühjahr und Sommer war Senfgelb bei den Herren schwer im Trend. Zum Glück wird die Farbe mit den Winter genommen, denn so gibt es wenigstens einen Farbtupfer als Highlight. Die Farbe galt bis vor kurzem noch als Außenseiter, kann aber jetzt mächtig punkten. Sie zieht die Langweiligkeit aus dem Winter und sorgt für coole Akzente.

Gelb, Honig, Senfgelb und helles Orange haben es euch in diesem Winter angetan. Sie kommen als Strickpullover, Chinos, aber auch als Jeanshosen und Pullunder daher. Wer mutig sein möchte, setzt auf senfgelbe Mäntel, wer es dezent liebt, auf senfgelbe Boots. Wie ihr es dreht und wendet – um Senfgelb kommt ihr in diesem Jahr nicht drum herum und so ist 2018 das Jahr der Highlight- Farbe.

Camel als Konkurrenz

Um nun wieder zu etwas Dezenterem zu kommen, werfen wir einen Blick auf den Lieblingsbraunton vieler Stars und Sternchen. Egal, ob Männlein oder Weiblein, sie alle stehen auf Camel. Der Braunton hat in diesem Jahr die Hosen an und zeigt sich in unterschiedlichen Schattierungen.

Generell sind Brauntöne schwer angesagt, aber Camel sticht noch aus ihnen heraus. Die Farbe gilt als zeitlos, ist im Sommer und Winter Zuhause und passt damit zu jeder Jahreszeit. Kein Wunder, dass der Farbton es dieses Mal im Winter versucht. Er wirkt elegant, klassisch und ist garantiert nie langweilig. Durch seine neutrale Art lässt er sich in jedes Styling eingliedern, kann aber auch als Highlight bei den Accessoires getragen werden.

Optimal passt Camel zu den monochromen Farbtönen und sieht besonders in Kombination zu Schwarz und Weiß super aus. Wichtig hierbei ist allerdings, dass der Farbton, auf den es im Outfit ankommt, einen größeren Anteil hat, sonst reißt Camel das Ruder an sich. Eine schwarze Hose, ein schwarzer Pullover und ein camelfarbener Mantel sehen aber hervorragend aus. Wer sich an die 2/3 zu 1/3 Regel hält, macht alles richtig.

Paar Kuss Schnee

Ohne Schwarz geht gar nichts

Nun kommen wir zu einer Farbe, die immer wieder im Winter auftaucht. Nach ihr könntet man quasi die Uhr stellen. Wenn die düstere Jahreszeit anbricht, ist sie da, um die Eleganz, aber auch die Tristesse ein wenig zu unterstützen. Die Rede ist übrigens von Schwarz, der Farbe, die jeden Winter wieder da ist.

In diesem Winter ist besonders der All Black Look angesagt bei den Herren. Es geht darum Schwarz von Kopf bis Fuß zu tragen. Dabei wirkt Schwarz noch ein wenig eleganter, vornehmer und zeitloser, schlichtweg klassischer, als Camel. Aber es war klar, dass Camel keine Konkurrenz zu Schwarz ist.

Schwarz ist der beste Freund, wenn es um offizielle Anlässe geht, aber auch um klassische Styles, die eingehalten werden müssen. Diese Farbe überzeugt in Schlichtheit und Aufsehen wie keine andere der Trendfarben. Doch dabei ist Schwarz nicht gleich Schwarz, denn n diesem Winter wird vor allem mit Texturen, Materialien und Oberflächenstrukturen gespielt.

Durch verschiedene Materialien erhält Schwarz immer wieder ein neues Aussehen. So ist schwarze Seide glatt und flüssig, schwarze Wolle flauschig und warm und schwarzes Denim robust und bequem – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wer nun geschickt die verschiedenen Materialien im schwarzen Farbton kombiniert, hat den Trend auf dem Präsentierteller und braucht nicht mehr länger darüber nachdenken, was angezogen werden muss.

Weitere Highlight – Farbe: Türkis

Ähnlich erfolgreich ist auch die Farbe Türkis. Sie kommt als letzte Überraschung im Winter daher und sorgt dafür, dass eure Outfits viel intensiver wahrgenommen werden. Sie kann, genauso wie Senfgelb, zu jeder der Trendfarben in diesem Winter kombiniert werden und sieht sogar zu Senfgelb absolut wunderbar aus.

Auch wenn es sich die Männer immer etwas schwer machen, kräftige Farben zu tragen, ist Türkis genau das Richtige für diese Jahreszeit. Mit ihr sieht jeder Look cool aus und da eher eine dunklere Schattierung von Türkis angesagt ist, fällt sie auch nicht komplett auf.

Getragen wird Türkis bei den Herren im Winter am liebsten als Pullover, aber auch als Lederjacke, Anzug oder Hemd. Ihr könnt es auch wieder so halten wie mit dem Senfgelb. Wenn euch die Farbe zu intensiv ist, setzt ihr auf Accessoires. Ein Schal, ein Rucksack, eine Mütze oder auch Schuhe in diesem Farbton gehen im Outfit unter und sehen trotzdem als Highlight gut aus.

Hier gibt es mehr Trends für euch: